Schülerurteil: Sehr gut! E-Learning: Brockhaus-Schülertraining im Deutschunterricht

1 11 2017

An 3 Tagen verteilt arbeiteten einige Schülergruppen des 10. Jahrgangs der Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule (IGS) im Fach „Deutsch“ mit der E-Learning Plattform: „Brockhaus Schülertraining“   in der Schulbibliothek an den dort vorhandenen Laptops mit W-Lan-Zugang. Die Stadtbibliothek Wolfsburg eröffnetet dieses neue Selbstlernangebot Mitte September.

 

Zu erreichen ist diese tolle Möglichkeit über die Seiten der Stadtbibliothek Wolfsburg auf www.wolfsburg.de

 

 

In erster Linie ging es den Schülern um das selbständige Erkennen und Aufarbeiten von Grammatik-Löchern. Hierfür eignet sich das Brockhaus Schülertraining sehr gut, weil man frei auswählen kann, welche Abteilung in der Grammatik noch „hakt“.  Außerdem kann man jederzeit zu einer anderen Abteilung wechseln, ohne dass es Minuspunkte gibt oder gar das Programm streikt. Brockhaus arbeitet mit dem genauen Gegenteil: es gibt gar keine Punkte oder Noten, sondern die Möglichkeit es zu üben, bis man selbst weiß „Jetzt kann ich es!“. Oder dass man es noch einmal versuchen sollte, weil der Lernstoff noch nicht sitzt. Dies ist für  Schüler ein sehr entspanntes Lernen und man verliert keine Zeit damit, Stoff zu bearbeiten, den man bereits beherrscht.

Besonders interessant fanden die Schüler den Abschnitt „Deutsch Aufsatz – Bewerbung“. Dies ist in der 10. Klasse natürlich ein  aktuelles Thema. Brockhaus Schülertraining bietet viele Hilfestellungen beim Verfassen der Bewerbungschreiben an.

Eine andere Gruppe konnte mit „Deutsch Rechtschreibung“ Diktate üben, welche auf die verschiedenen Rechtschreib-Tücken der deutschen Sprache zugeschnitten sind.  Interessant war auch, das die Sprachlerngruppe (Schüler/Innen, die Deutsch erst noch lernen müssen), sich ebenfalls daran wagte und einige gut damit zurecht kamen. Hier wurde vor allem „Deutsch Grammatik“ geübt. Für Schüler/innen, die die deutsche Sprache noch erlernen, eignen sich allerdings auch die Linktipps auf der Liste der „von deutschen Bibliotheken und Berufsverbänden empfohlene Internetangebote zum Erlernen der deutschen Sprache für Flüchtlinge“.

Das Brockhaus Schülertraining ist konzipiert für den Lernstoff der 5. – 10. Klasse und umfasst die Fächer: Mathematik, Englisch, Deutsch – Aufsatz, Rechtschreibung, Grammatik, Latein, Französisch. Für lernende Erwachsene ist es ebenfalls geeignet und kann auch für Eltern ein guter Test sein, ob der Lernstoff der Kinder überhaut noch im eigenen Gedächtnis vorhanden ist.

Sehr praktisch: man kann jederzeit von zu Hause aus üben, z.B. wenn eine Klassenarbeit vor der Tür steht. Mit gültiger Bibliocard und dem persönlichen Passwort ist man schnell eingeloggt und kann problemlos starten.

Das Urteil der teilnehmenden Schüler war „Sehr gut!“

Schwieger, Schulbibliothek HNG (IGS)

 





Einhorn feat. Minecraft

20 06 2017

Im diesjährigen Julius-Club der Stadtbibliothek Wolfsburg fand gestern eine Bastelaktion in der Stadtteilbibliothek Hansaplatz statt.

Unter dem Titel: „Diy-Kawai – Pimp Deine Schulsachen“, wurden Notizhefte wahlweise mit Einhornprints oder Minecraftbildern verschönert.

Dabei ging es fast unentschieden aus, denn acht Mädchen bastelten mit Einhorn- und sieben Jungs mit Minecraftbildern. Die Kinder im Alter zwischen 6 und 14 Jahren waren begeistert bei der Aktion dabei, laminierten, klebten und bügelten was das Bastelmaterial hergab.

Für alle Minecraft-Fans die jetzt Lust bekommen haben auch Ihr eigenes Schulheft zu verschönern, kommt hier der ultimative Bastelbuch-Tipp: „Pixelspaß“.

Dieses Buch ist in der Stadtteilbibliothek Hansaplatz erhältlich.

KM





JULIUS-Club mit Actionbound, Bookface, Kahoot und Percussion in der HNG Schulbibliothek

13 06 2017

Die Sommerferien stehen vor der Tür und damit ist es auch wieder Zeit für den beliebten JULIUS-Club. Vom 9. Juni bis 9. August 2017 gibt es wieder tolle Aktionen für alle Schülerinnen und Schüler. Ob du „nur“ eines der vielen spannenden Bücher liest oder auch an den zahlreichen Aktionen im Rahmen des JULIUS-Clubs teilnimmst, ist natürlich dir ganz allein überlassen. Wir bieten euch in Zentralbibliothek und Zweigstellen neben DIY-Kawai und dem erstellen eines eigenen Buchtrailers, zum Beispiel auch einen Zeichenworkshop zu Gregs Tagebuch an.

Am Freitag, den 9. Juni, wurde nicht nur in der Zentralbibliothek im Alvar-Aalto-Haus der Beginn des zweimonatigen JULIUS-Clubs gebührend gefeiert, sondern auch in den Außenstellen. So wurde der Beginn in der Schulbibliothek der Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule im wahrsten Sinne des Wortes eingetrommelt. Schüler und zwei Lehrer der Percussiongruppe der Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule (IGS) „RhythmchIGS“ gaben alles in ihrer Performance mit verschiedenen Trommeln und wurden begeistert beklatscht.

Darauf folgte eine Runde Actionbound und Kahoot mit 12 interessierten 5. Klässlern.

Actionbound? Kahoot? Du verstehst nur Bahnhof? Kein Problem.

Weiterlesen →





Aus OPAC wird OPEN

28 04 2017

Der OPEN kommt in:

Dann heißt es nach 10 Jahren vom OPAC Abschied nehmen.

„Kein Auge zubekommen wegen OPEN!“

Na ja, vielleicht etwas übertrieben, aber seitdem mich kürzlich ein lustiger Kollege mit der Frage „beruhigen“ wollte, wann man denn jemals davon gehört hätte, dass IT-Projekte schiefgehen könnten, bin ich doch etwas nervös geworden. Als dann auch noch ein hundertmal zusammengerührtes Backrezept völlig in die Hose ging, hat das dem allgemeinen Nervenkostüm gar nicht gut getan.

Aber wer wird da abergläubisch werden, nein, auf keinen Fall, Generalprobe vielleicht etwas daneben, dafür wird die Premiere dann Top!

Bestimmt werden alle Kollegen und Bibliotheksnutzer vom OPEN schließlich überzeugt sein und wie ich die neuen Möglichkeiten eines modernen Katalogportals erkennen.

Kollegen aus anderen Bibliotheken, welche diesen Schritt zum OPEN schon früher gewagt haben, berichten, dass er sich nach anfänglicher Skepsis relativ schnell durchgesetzt hat.

Wir haben uns dafür entschieden, am 2. Mai den OPAC nicht gleich abzuschalten. Für eine kurze Zeit laufen OPAC und OPEN also noch parallel weiter, um unseren Leserinnen und Lesern den Umstieg zu erleichtern.

Die Stadtbibliothek hat mit dem OPEN ein neues interaktives „Fenster“ bekommen, über das wir uns einen guten Zugang zu unseren Medien- und Informationsangeboten versprechen.

Das OPEN-Team der Stadtbibliothek





Aus OPAC wird OPEN

20 04 2017

Noch 10 Tage bis zum OPEN.

Ab dem 2. Mai schickt die Stadtbibliothek Wolfsburg ihren neuen modernen Internetkatalog ins Rennen, er heißt OPEN.

Wie schon vor einer Woche angekündigt, erhoffen wir uns dadurch eine Serviceverbesserung für unsere Nutzer.

Neben den bekannten Katalog- und Selbstbedienungsfunktionen bietet er auf seiner Startseite zusätzlich auch Suchschlitze für „Munzinger“ und „Brockhaus“ an,  unsere Antwort auf Wikipedia!

Weiterlesen →





Aus OPAC wird OPEN

11 04 2017

In einer Woche ist OSTERN, in drei Wochen ist OPEN!

Zugegeben, ein etwas dünnes Wortspiel, aber dahinter steckt ein starkes neues Bibliotheksangebot. Der klassische Internetkatalog OPAC hat ausgedient und wird am 2. Mai durch seinen modernen Nachfolger OPEN abgelöst.

Weiterlesen →





Kulturmitte- Professor Layton

5 04 2017

Mich hat das Professor Layton Fieber gefasst!

Ich weiß gar nicht mehr genau, was der Auslöser war, aber kurzentschlossen saß ich am Handy und fand mit Hilfe von Google heraus, dass es noch drei Spiele aus dieser Reihe gibt, die ich nicht kannte. Nach weiterer Recherche stellte sich heraus: Alle sind ausleihbar bei uns in der Stadtbibliothek.

Also bin ich mal fix ´rübergeflitzt und habe mir „Professor Layton und der Ruf des Phantoms“ ausgeliehen und zu Hause den guten alten Nintendo DS Lite ´rausgekramt.

Und dann fing der Spaß an!

Weiterlesen →