Die nächste Woche im Überblick

12 08 2016

Dienstag, 16. August, 17-18 Uhr

„Erste Hilfe Onleihe“

Mit praktischer Hilfe können Medien der Onleihe auf Ihren eReader, bzw. auf ein Smartphone, Tablet, Notebook heruntergeladen werden.

Auch Schüler beschäftigen sich bei uns mit E-Books und E- Book-Readern

Auch Schüler beschäftigen sich bei uns mit E-Books und E- Book-Readern

 

Melden Sie sich dazu einfach an unter Tel. 05361-28-2546 an. Weitere Termine im August: 

23. und 30. August.

 

Mittwoch, 17. August, 16 Uhr

„Offenes Singen – Lieder vom Wandern und Reisen“

(Musikbibliothek im Aaltohaus, Porschestraße 51, Tel. 05361-28-2641)





„Abend- und Schlaflieder“ – und das am hellichten Tag….

10 03 2015

Ja, richtig gelesen  – „Abend- und Schlaflieder“, das ist das Motto des nächsten Offenen Singens in der Musikbibliothek. Um 16 Uhr gehts los morgen in der Musikbibliothek im Alvar-Aalto-Kulturhaus.

"Abend- und Schlaflieder" - aber nicht zum Einschlafen!

„Abend- und Schlaflieder“ – aber nicht zum Einschlafen!

Und es sollte wirklich keiner ans Schlafen denken, denn es sind neben so bekannten Liedern wie „Guten Abend, gut‘ Nacht“, „Der Mond ist aufgegangen“ und „Weißt Du, wieviel Sternlein stehen“ auch klassische Frühlingslieder wie das „erbauliche“ „Der Mai ist gekommen“ und der „frische“Kanon „Es tönen die Lieder“ dabei.

Thilo Schulz

Thilo Schulz

Außerdem haben wir wieder Thilo Schulz aus Wolfsburg zu Gast, der die Lieder am Klavier begleitet und wenn nötig auch einübt mit den meist über 60 singenden Gästen.

Immer volles Haus beim Offenen Singen in der Musikbibliothek

Immer volles Haus beim Offenen Singen in der Musikbibliothek

 

Also: wir sehen uns morgen, am Mittwoch, 11. März, um 16 Uhr in der Musikbibliothek

 





2014 – wir wagen einen Blick zurück…

30 12 2014

Die Stadtbibliothek bewegte sich auch im Jahr 2014 wieder mit zahlreichen Veranstaltungen, Aktionen und Angeboten im Themenfokus der Bildung. Ob nun mit TOMMI, dem deutschen Kindersoftwarepreis, regelmäßigen Gamingveranstaltungen wie dem in 2014 gestarteten „Let’s play together“ (jeden 1. Donnerstag in der Kunstecke von 14 bis 17 Uhr) oder der „Geist, Gehirn und Kunst“-Veranstaltung „Helle Köpfe“ mit dem Freibildungsexperten André Stern, bei der es um die Zukunft der Bildung auch im Hinblick auf das geplante Bildungshaus in Wolfsburg ging – stets standen sowohl die Vermittlung von Medien, die Leseförderung als auch die Beratung beim Erwerb von Schlüsselkompetenzen im Mittelpunkt.

141229JahresrückblickGGKSternDrThomsen

„Helle Köpfe“ – in der Reihe „Geist, Gehirn, Kunst“ im Mai 2014 begegneten sich der Freibildungsexperte André Stern aus Paris und Dr. Dirko Thomsen von der Volkswagen AG

 

Die digitalen Medien der Onleihe und diverse weitere Datenbanken werden von den Bibliotheksnutzern zunehmend und mit wachsender Begeisterung genutzt. Mit flankierenden Veranstaltungen wie „Wie lese ich e-Books?“ will die Stadtbibliothek ihre Nutzer für den Umgang mit e-Medien und mobilen Endgeräten wie e-Book-Readern und Smartphones fit machen. Das versucht sie auch in der Smartphoneschule, die sie gemeinsam mit dem CoWorkingSpace Schiller40 monatlich veranstaltet. 2015 wird es ein neues Veranstaltungsformat zur Vermittlung der digitalen Angebote der Stadtbibliothek geben.

Im Bereich der Leseförderung wurde 2014 wieder ein bunter Strauß an Veranstaltungen und Aktionen gebunden: Veranstaltungen wie die Bücherzwerge, bei der die Kleinsten im Alter von 0 bis 3 mit ihren Eltern und Großeltern den gemeinsamen Umgang mit altersgerechten Medien erproben oder das Bilderbuchkino (für Kinder ab 3 ) finden mittlerweile nicht mehr nur in der Kinder- und Jugendbibliothek in der Zentrale statt, sondern werden flächendeckend für das gesamte Zweigstellennetz der Stadtbibliothek organisiert.

141229JahresrückblickBilderbuchkinoHansplatz

„Der Bücherschnapp“ – Bilderbuchkino in der Stadtteilbibliothek am Hansaplatz mit dem Lesepaten Jürgen Zimmermann.

 

Das Bilderbuchkino wurde im letzten Jahr sogar inhaltlich erweitert. Mit einem „Bilderbuchslam“ erleben die Kinder eine spielerische Buchvorstellung und können selbst ihren Favoriten für das Bilderbuchkino auswählen.

141229JahresrückblickBücherzwergeVorsfelde

Die „Bücherzwerge“ in Vorsfelde

 

Auch im zurückliegenden Jahr verbesserten Kinder und Jugendliche im Alter von 11 bis 14 Jahren wieder ihre Lese-, Schreib- und Ausdrucksfähigkeit beim JULIUS-CLUB („Jugend liest und schreibt“), der 2014 zum achten Mal in Folge in Wolfsburg stattfand. So hatten sie die Auswahl aus 100 begutachteten altersgerechten Titeln, die während der Sommerferien gelesen und kreativ bewertet werden mussten. Attraktive Veranstaltungsangebote während der Dauer des JULIUS-CLUBS waren z. B. ein Rap-Workshop und ein Sicherheitstraining für Kinder und Jugendliche. Die Teilnahme am JULIUS-CLUB und TOMMI ist auch für 2015 geplant. Gemeinsam mit dem Wolfsburger Lesenetzwerk und der Bürgerstiftung organisiert die Stadtbibliothek 2015 wieder einen Bilderbuchsonntag im Aaltohaus, der bereits 2014 viele bunte und kreative Aktionen rund ums Bilderbuch erfolgreich bündelte. Die zahlreichen Bastelangebote, die mit aktiver Medienvermittlung für Kinder verschiedener Altersstufen verknüpft sind, werden auch in 2015 regelmäßig im gesamten Bibliotheksnetz zu finden sein.

141229JahresrückblickJC

Eröffnung des JULIUS-CLUBS 2014 mit Oberbürgermeister Klaus Mohrs

 

Sehr erfolgreich über die letzten Jahre sind auch die Veranstaltungen in der Musikbibliothek: verschiedene Konzerte wie zuletzt mit dem Jazztrio Gál_Behrens_Osterloh und das Offene Singen, das vier Mal im Jahr, jeweils als Frühlings-, Sommer-, Herbst- und Weihnachtsliedersingen vor allem Senioren in die Musikbibliothek führt, erfreuen sich konstant großer Beliebtheit so wie auch der Poetry Slam, der am Nikolaustag nahezu 200 Besucher in die sogenannte „Wanne“ der Zentralbibliothek lockte und natürlich auch auf dem Programm für 2015 steht.

141229JahresrückblickOffenesSingen

Volles Haus beim Offenen Singen in der Musikbibliothek

 

In der Reihe „Literatur in Detmerode“ präsentiert die Stadtbibliothek gemeinsam mit der Volkshochschule und dem Detmeroder Kulturkreis regelmäßig Wolfsburger Prominente mit ihren Literaturvorlieben, die Kooperation mit Prag Live – Künstler zu Gast in Wolfsburg förderte auch 2014 die Begegnung von Deutschen und Tschechen auf kultureller und menschlicher Ebene.

141229JahresrückblickPoetrySlam

Poetry Slam am Nikolaustag 2014 – hier mit dem legendären Frank Klötgen

 

Die Zusammenarbeit mit unseren zahlreichen Kooperationspartnern wird auch in 2015 unser vielfältiges, interkulturelles Veranstaltungsprogramm bereichern.





Volles Haus in der Musikbibliothek beim Offenen Singen mit GAUDEAMUS

12 09 2014

2014-09-10 Gaudeamus (1)

Regen Zuspruch erhielt am Mittwoch das siebzehnte Offene Singen in der Musikbibliothek. Fast siebzig Musikfreunde fanden sich ein, um gemeinsam Volkslieder zu singen, die diesmal, wie bereits beim Sommersingen, von Horst Krumpolt, dem ehemaligen Leiter des Akkordeon-Orchesters Wolfsburg begleitet wurden.

2014-09-10 Gaudeamus (4a)

Zwischen den Volksliedern erklangen folkloristische Klänge aus Europa, insbesondere aus Skandinavien. Zu Gast war das Vokal- und Instrumentalensemble GAUDEAMUS mit Anne Kaletta (Gesang, Querflöte, Gitarre),  Christa Popp (Gesang, Rhythmus, Gitarre), Margit Nannen (Violoncello), Horst Krumpolt (Akkordeon) und Gerlind Meyer (Gesang, Flöten), die das Ensemble auch leitet. Darüber hinaus gelang es Gerlind Meyer dank einer guten Einführung, alle Anwesenden aus dem Stand ein Quodlibet aus den bekannten Volksliedern „Heißa Kathreinerle“ und „Zum Tanze da geht ein Mädel“ singen zu lassen.

2014-09-10 Gaudeamus (3a)

Höhepunkt der Gaudeamus-Darbietungen war zweifellos das schmissige „Hexala bexala“, ein finnisches Volkslied, das nur noch durch den schwedischen Tanz „Skraddarekadriljen“ getoppt werden konnte, zu dem Birgitt Michel eine kleine folkloristische Choreographie einstudiert hatte, die nicht zuletzt wegen ihrer traditionellen Kleidung und dem Echtblumen-Haarschmuck besonders authentisch wirkte.

2014-09-10 Gaudeamus (10b) Judith Slembeck

 





Offenes Singen in der Musikbibliothek am 10. September

2 09 2014

Flyer-JPEG

Am 10. September ist es wieder einmal so weit: in der Musikbibliothek wird gesungen!

Zu Gast ist diesmal das Gesangs- und Instrumentalensemble GAUDEAMUS, das uns zwischen den Volksliedern, die wir wie immer gemeinsam singen, unter der Leitung von Gerlind Meyer mit Kostproben aus seinem Repertoire erfreuen wird.

Das musikalische Spektrum von GAUDEAMUS ist sehr weit, die große Liebe der Musikerinnen und Musiker gilt jedoch vor allem Melodien aus der internationalen Folklore.

Horst Krumpolt, der Ihnen sicherlich als Liedbegleiter des letzten Offenen Singens in guter Erinnerung geblieben ist, wird auch diesmal die Volkslieder wieder auf dem Akkordeon begleiten. Er ist nicht nur Mitglied und ehemaliger Leiter des Akkordeon-Orchesters Wolfsburg, sondern wirkt auch bei GAUDEAMUS mit.

Wir freuen uns auf Sie!

Judith Slembeck





OFFENES SINGEN mit jiddischen Liedern in der Musikbibliothek am Montag

25 06 2014

Singen-jiddischUnbenannt

Zusätzlich zu den vier Regelterminen des Offenen Singens öffnet die Musikbibliothek am kommenden Montag, den 30. Juni um 19.00 Uhr erneut ihre Tore, um gemeinsam mit der Orthodoxen Jüdischen Gemeinde zu Wolfsburg e.V. zu einem Offenen Singen mit jiddischen Liedern einzuladen.

Bereits im letzten Jahr hatten wir im Rahmen von „Kein Raum für rechtes Gedankengut“ eine ähnliche Veranstaltung durchgeführt, die großen Anklang fand. Damals kamen Rabbiner Dr. Yakov Yosef Harety und seine Frau als Gäste, dieses Jahr sind sie Mitveranstalter. Dr. Harety wird die Lieder als Muttersprachler in original Jiddisch vortragen und moderieren. Im Anschluß besteht die Möglichkeit zu einem Gedankenaustausch bei einem Glas koscheren Wein. Der Eintritt ist natürlich wie immer frei.

Die Veranstaltung ist Teil des Rahmenprogramms zu der Ausstellung „Gemeinsam gegen Rechtsextremismus“ des Verfassungsschutzes Niedersachsen, deren Besuch auf Initiative der Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN und IG Metall Wolfsburg seit dem 10. Juni 2014 im Gewerkschaftshaus in der Siegfried-Ehlers-Str. 2 zu sehen ist.

Fühlen Sie sich herzlichst eingeladen!

 

Kontakt:
Judith Slembeck
05361-282381





Schwung fürs Wochenende: Wolfsburger Bigband und Wolfsburger Akkordeonorchester in der Musikbibliothek

20 06 2014

Zum Wochenende für Euch hier ein paar Bilder von den musikalischen Ereignissen diese Woche in der Musikbibliothek: Wolfsburger Bigband am Dienstag und Wolfsburger Akkordeonorchester gleich darauf am Mittwoch.

 

Wolfsburger Bigband

Wolfsburger Bigband

Beides waren beeindruckende Auftritte mit einmal 60 und dann 80 Besuchern beim Besuch des Akkordeonorchesters. Während die Bigband mit Leiter Nico Finke und überzeugenden Bandmitgliedern so eingängige Titel wie „Hit the road Jack“ und „Bye, Bye Blackbird“ präsentierte,

 

Bigband mit Leiter Nico Finke

Bigband mit Leiter Nico Finke

 

überzeugte das Akkordeonorchester (Leitung: Grit Wanzek) mit Musik, die man immer noch nicht so ganz mit dem Instrument Akkordeon in Verbindung bringt: „Libertango“ von Astor Piazolla, „Over the rainbow“ und „Nossa Nossa – Ai se eu te pego“.  Orchestermitglied Horst Krumpolt übernahm die Liederbegleitung im anschließenden Offenen Singen, in dem es um Lieder vom Wandern und Reisen ging.

 

Das Wolfsburger Akkordeonorchester

Das Wolfsburger Akkordeonorchester