Erfolgreicher Origami-Nachmittag

17 03 2017

Am Mittwochnachmittag hieß es in der Kinderbibliothek Papier gezückt und los geht es!

Die Kinder haben sich getroffen, um mit der Origamikünstlerin Petra Betscher verschiedene Figuren aus dem Buch von Edith Schreiber-Wicke und Carola Holland

„Als die Raben noch bunt waren“ (M1619044)

nachzustellen.

Weiterlesen →





Als die Raben noch bunt waren – Origami

14 03 2017

Morgen wird gebastelt, gefalzt und geknickt was das Zeug hält!

Wir hören, falten und spielen die Geschichte „Als die Raben noch bunt waren“.

Copyright Thienemann/ Edith Schreiber-Wicke/ Carola Holland

Beim Falten unterstützt uns die Origamikünstlerin Petra Betscher.

Um 16:00 Uhr in der Kinderbibliothek im Alvar-Aalto-Kulturhaus geht es los, der Eintritt ist frei.

Bitte für die Restplätze anmelden unter 05361/28 25 29 oder stadtbibliothek@stadt.wolfsburg.de

Für Kinder ab 5 Jahren.

Pauline Kölsche





MitmachAktion Fingerspiele in der Kinderbibliothek

16 12 2016

Bei der MitmachAktion Fingerspiele letzten Mittwoch in der Kinderbibliothek kooperierten wir mit der Tagesmutter Frau Schmal. Gekommen waren einige Eltern mit ihren Kindern.

Es wurden verschiedene Fingerspiele vorgestellt und die Kinder lernten den kleinen Käfer kennen, mit dem sie ein wenig „fliegen“ lernten. Begeistert waren die Kinder auch von der kleinen Meise, bei der sie eifrig mitsangen, und vom Regenwurm Klaus.

p1020781

Ganz viel tolles Material, welches wir für die Fingerspiele nutzten.

Fingerspiele unterstützen die Sprachentwicklung und wecken die Freude am Sprechen. Fingerspiele für die ganz Kleinen unterstützen einzelne Laute, ab einem Alter von zwei Jahren können die Kinder schon mitspielen und es können ganze Geschichten erzählt werden. Die Eltern arbeiten dabei mit ihren Händen und Fingern, sodass das Erzählte unterstützt wird. Die Kinder bilden dann oftmals die vorgemachten Bewegungen mit viel Elan nach.

p1020784

Gesungen wurde mit musikalischer Begleitung durch die Gitarrre.

Als Abschluss für diesen tollen Nachmittag gab es Kekse und wir verabschiedeten uns mit dem „Alle Leut“ – Lied, welches mit der Gitarre begleitet wurde.

Den Kindern hat die Veranstaltung sehr viel Spaß gemacht und auch die Erwachsenen nahmen interessiert teil.

T. Naumann





„Auch Monster müssen schlafen“ – Bilderbuchkino und Laternenbasteln

16 10 2015

Am vergangenen Mittwoch wurde 10 Kindern und deren Eltern das Bilderbuchkino „Auch Monster müssen schlafen“ von Ed Vere in der Kinderbibliothek vorgestellt. Anschließend haben wir bunte Laternen gebastelt.

u1_978-3-7373-5070-9

Quelle: fischerverlag.de

Die Geschichte handelt von einem Monster, das sich auf die Suche nach Dir macht. Dabei fährt es mit dem Fahrrad durch einen dunklen Wald, watet durch Schlamm und Moos, klettert über verschneite Berge… und hat einen RIESENHUNGER. Jetzt steht das Monster auch schon vor Deinem Haus… man hört es die Treppe heraufkommen… und es öffnet Deine Zimmertür!

Wenn Du wissen willst, was das hungrige Monster von Dir möchte, kannst Du Dir das Bilderbuch gern ausleihen und selbst nachschauen. Das Buch ist in der Kinderbibliothek (M1407778 & M1500610), in der Stadtteilbibliothek Hansaplatz (M1408920) und in der Fahrbibliothek (M1515687) ausleihbar.

P1010857

Es wurde geklebt,..

P1010872

.. gemalt..

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Anschluss haben die Kinder Laternen gebastelt. Es wurde fleißig gemalt und geklebt und jedes Kind hat seine eigene, einzigartige Laterne gestaltet. Dabei entstanden große Herzen, herbstliche Blätter, gruselige Kürbisse und sogar ein Tannenbaum.

P1010880

.. und am Ende enstanden bunte Laternen.

Marle Düring





Zombienacht in der Kinderbibliothek

17 10 2013

Am 30.10.2013 von 17-20 Uhr veranstaltet die Kinderbibliothek für Kinder von 6 bis 12 Jahren erstmalig eine Zombienacht.

untitledWer sich traut, erlebt unheimliche Spiele, Zombieschminken und ein Monsterbuffet.

Der Eintritt ist frei.

Anmeldung ist erwünscht.

sc





Wir basteln Gipsmasken

10 10 2013

IMG_2666Am Mittwoch, 16. Oktober, um 16 Uhr möchten wir mit euch in der Kinderbibliothek im Alvar-Aalto-Kulturhaus Gipsmasken basteln.

Die Veranstaltung ist für Kinder von 8-12 Jahren.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, also bitte anmelden unter: 05361 / 28 25 29.

sc





Medientipp

24 01 2013

Online fühle ich mich frei: mein Leben im Netz von Julia Kristin

@-@-@-@-@-@————————–

 Julia Kristin (Name von der Redaktion geändert) ist daueronline.

In Zusammenarbeit mit Daniel Oliver Bachmann, verarbeitet sie ihre eigene Geschichte.“Online fühle ich mich frei“, ist für Jugendliche und junge Erwachsene eine interessante und bewegende Lektüre. Für Julia Kristin bedeutet der Rechner die Möglichkeit, der Realität zu entfliehen. Ihre traurige Kindheit wird hier zum Auslöser. Durch neue Technologien wie Social Networks, Flatrates und IPhones wird Ihre Abhängigkeit verstärkt.

Schon sehr früh ist der Computer ihre Rückzugsmöglichkeit. Anfangs spielt sie stundenlang harmlose Spiele, und später dient ihr das Internet, um immer auf dem neuesten Stand zu sein. Erst durch einen Schicksalsschlag und die große Liebe, schafft sie den Facebook-Entzug, und kehrt in die Realität zurück. Plötzlich scheint es wieder wichtigere Dinge in ihrem Leben zu geben.“Online fühle ich mich frei“ ist eine spannende und berührende Lektüre. Das Thema Sucht wird anschaulich dargestellt.

Erhältlich ist das Buch in der Kinderbibliothek und in allen Schulbibliotheken der Stadtbibliothek Wolfsburg, unter der Signatur –J- Krist.

 KM