Die nächste Woche im Überblick

17 02 2017

Montag, 20. Februar, 16.30 Uhr   

Dschungelparty

Heute dreht sich alles rund ums Thema Dschungel.

Copyright Beltz&Gelberg/ Axel Scheffler/ Julia Donaldson

Mit einem Sandtheater und der Geschichte von Axel Scheffler Wo ist Mami? geht es los.

Freut Euch anschließend auf ein buntes Programm mit Basteln und Spielen.

Für Kinder ab 4 Jahren.

Anmeldungen bitte unter Tel. 05362/62003 oder stadtbibliothek@stadt.wolfsburg.de

(Stadtteilbibliothek Fallersleben, Hofekamp 10, Tel.05362/ 62003)

 

Dienstag, 21. Februar, 17.00 bis 18.00 Uhr

Erste Hilfe Onleihe

Mit praktischer Hilfe können Medien der Onleihe auf Ihren eReader, bzw. auf ein Smartphone, Tablet, Notebook heruntergeladen werden.

Die Onleihe auf dem Tablet

Die Onleihe auf dem Tablet

Melden Sie sich dazu einfach an unter Tel. 05361-28-2546 an.

Der nächste Termin im Februar: 28. Februar.

(Zentralbibliothek im Alvar-Aalto Kulturhaus, Porschestraße 51, Tel. 05361-28-2546)

 

Mittwoch, 22. Februar, 15.00 Uhr

Erzählcafé „Freundschaft“

Erzählcafe

Austausch in gemütlicher Runde bei Kaffee, Kuchen und Tee über die Rolle, die Freundschaften in unserem Leben spielten und spielen.

(Kinderbibliothek im Alvar-Aalto Kulturhaus, Porschestraße 51, Tel. 05361-28-2546)

 

Mittwoch, 22. Februar, 16.00 Uhr

Die nächste beliebte Lesung mit Günter Pawel findet am kommenden Mittwoch in der Stadtteilbibliothek Detmerode statt. Die Lesung beginnt um 16 Uhr, erfolgt in Kooperation mit der VHS und kostet 2€ Eintritt.

(Stadtteilbibliothek Detmerode, Detmeroder Markt 4, Tel. 05361/ 8 78 19)

 

– Nicht Vergessen! –

Sonntag, 19. Februar, 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr

5. Wolfsburger Bilderbuch-Sonntag

An diesem Tag gibt es ein tolles und volles Programm von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr im Alvar Aalto Kulturhaus. Alle Kinder mit ihren Familien sind herzlich eingeladen, kostenlos an dieser Veranstaltung teilzunehmen!

34_vorlage-bilderbuch-sonntag-februar-2017

Es werden aber nicht nur Bilderbücher (mehrsprachig) vorgelesen, die Wolfsburger Figurentheater Compagnie wird ebenfalls auftreten, es wird Mitmachgeschichten, Bilderbuchkinos, Bastelaktionen und vieles vieles mehr geben!

Für einen genaueren Programm-Überblick einfach hier: „Programm“ klicken.

Die Stadtbibliothek freut sich auf Sie und Euch!

Pauline Kölsche





Öffnungszeiten am 25. Januar und während der Zeugnisferien nächste Woche

23 01 2017

Wegen einer außerordentlichen Personalversammlung sind die Zentralbibliothek im Alvar-Aalto-Kulturhaus und die Selbstlernzentren in Vorsfelde und an der Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule übermorgen (Mittwoch, 25. Januarab 12 Uhr geschlossen.

Außerordentliche Personalversammlung am 25. Januar.

Außerordentliche Personalversammlung am 25. Januar.

Während der Zeugnisferien nächste Woche sind am Montag, 30. und Dienstag, 31. Januar 2017 nicht geöffnet die Stadtteilbibliotheken

  • Detmerode
  • Hansaplatz
  • Fallersleben
  • Vorsfelde
  • Westhagen

Auch der Bücherbus ist während dieser zwei Tage nicht unterwegs. Die Leihfristen werden automatisch angepasst.

Bibliotheksnutzer aus diesen Stadtteilen nutzen während dieser Zeit am besten die Bibliotheken im Alvar-Aalto-Kulturhaus.





Die nächste Woche im Überblick

20 01 2017

Montag, 23. Januar, 16.30 Uhr

Kunterbunte Winterzeit

Was passiert eigentlich mit den Schneemännern, wenn der Winter vorbei ist? Das möchte Flocke, das Schneemannkind herausfinden. Ob er das schafft, ohne zu schmelzen? Findet es selbst heraus, in der Geschichte „Das Schneemannkind“.

Anschließend werden wir kreativ und gestalten unsere eigenen Schneekugeln.

Für Kinder ab 4 Jahren.

Anmeldungen bitte unter: 05362/62003 oder stadtbibliothek@stadt.wolfsburg.de

(Stadtteilbibliothek Fallersleben, Hofekamp 10, Tel.05362/ 62003)

das-schneemannkind

Copyright Carlsen Verlag

 

Montag, 23. Januar, 16.30 Uhr

Bilderbuchkino „ Mein Schneetag“

Es hat geschneit! Draußen ist alles weiß und ein kleiner Junge will sofort hinaus in den Schnee. Aber der Großvater hat keine Eile. „Nur Geduld, wir verpassen nichts.“ meint er und hat damit am Ende sogar recht, wenn im Park eine echte Überraschung auf die beiden wartet.

Für Kinder ab 4 Jahren.

Anmeldungen bitte unter: 05361-61039 oder stadtbibliothek@stadt.wolfsburg.de

(Stadtteilbibliothek Hansaplatz, Hansaplatz 17, Tel.05361/ 61039)

Atlantis Verlag

Copyright Atlantis Verlag

 

Dienstag, 24. Januar, 17.00 bis 18.00 Uhr

Erste Hilfe Onleihe

Mit praktischer Hilfe können Medien der Onleihe auf Ihren eReader, bzw. auf ein Smartphone, Tablet, Notebook heruntergeladen werden.

Die Onleihe auf dem Tablet

Die Onleihe auf dem Tablet

Melden Sie sich dazu einfach an unter Tel. 05361-28-2546 an.

Der nächste Termin im Januar: 31. Januar.

(Zentralbibliothek im Alvar-Aalto Kulturhaus, Porschestraße 51, Tel. 05361-28-2546)

 

Mittwoch, 25. Januar

Zentralbibliothek und Selbstlernzentren wegen Personalversammlung nicht geöffnet!

Wegen einer außerordentlichen Personalversammlung werden die Zentralbibliothek im Alvar-Aalto-Kulturhaus und die Schulbibliotheken / Selbstlernzentren in Vorsfelde und an der Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule am Mittwoch, 25. Januar ab 12 Uhr geschlossen.

 

Mittwoch, 25. Januar, 16.00 Uhr

Lesung: Erzählungen von Ilse Aichinger

unbenannt3

Ihr einziger und in der Nachkriegsliteratur einzigartig dastehender Roman »Die größere Hoffnung« lässt sich in einer Lesung schwer angemessen vorstellen, sei aber als lohnende Lektüre empfohlen. Eindrücklich vermittelt werden kann die dichterische
Kraft der Autorin mit der Präsentation einiger ihrer ungewöhnlichen Geschichten, die sie in den Jahren 1948–1952 geschrieben hat. Alltagsrealitäten werden hier – die Bedrohung ist immer gegenwärtig – in ihrer Hintergründigkeit sichtbar und neu verstehbar. Für eine dieser Erzählungen, die berühmte »Spiegelgeschichte« erhielt Ilse Aichinger 1952 den Preis der Gruppe 47.

Die Österreicherin llse Aichinger (1921–2016) war Erzählerin, Lyrikerin und Hörspielautorin. Sie war von 1953 bis zu dessen Tod im Jahre 1972 mit Günter Eich verheiratet. Sie selbst starb im November 2016 im Alter von 95 Jahren.

Die nächste beliebte Lesung mit Herrn Altenberg findet am kommenden Mittwoch in der Stadtteilbibliothek Detmerode statt. Die Lesung beginnt um 16 Uhr, erfolgt in Kooperation mit der VHS und kostet 2€ Eintritt.

Reinhard Altenberg

Reinhard Altenberg

(Stadtteilbibliothek Detmerode, Detmeroder Markt 4, Tel. 05361/ 8 78 19)

Pauline Kölsche





Der Nikolaus in Detmerode

7 12 2016

Ganz gespannt warteten die Kinder der AWO-Kita auf den Nikolaus, nachdem sie ihm ein Lied zur Begrüßung gesungen hatten. Der brachte in seinem Gabensack viele kleine Leckereien und zwei Geschichten mit. Erst erzählte der Nikolaus den Kindern seine eigene Geschichte, warum er jedes Jahr am 6. Dezember allen Kindern kleine Geschenke mitbringt.

Danach gab es noch eine Geschichte von Pippi Langstrumpf, die den Weihnachtsbaum plündert. Nach einem Abschlusslied zogen die Kinder fröhlich von dannen.

Renée Pieper





Romanvorstellung in Detmerode

2 12 2016

Zu einer zweiten Romanvorstellung in diesem Jahr hatte das Team der Stadtteilbibliothek Detmerode am Mittwochnachmittag eingeladen. Bei Kaffee, Tee und Keksen wurden in gemütlicher Runde insgesamt zehn neue Romane vorgestellt.

Zwischendurch wurde angeregt über die Bücher diskutiert. Anschließend konnten alle neuen 35 Romane sofort ausgeliehen werden, wovon reger Gebrauch gemacht wurde.

Renée Pieper





Stadtteilbibliothek Detmerode bleibt heute Nachmittag geschlossen!

11 08 2016

Die Stadtteilbibliothek Detmerode (Detmeroder Markt 4) kann leider heute Nachmittag (11. August) nicht öffnen.

Bibliotheksnutzern empfehlen wir, auf die anderen geöffneten Bibliothekszweigstellen am Hansaplatz (Hansaplatz 17, 14-18 Uhr), im Freizeit- und Bildungszentrum Westhagen (Jenaer Str. 39a, 9 – 18 Uhr) oder in Vorsfelde (Lange Straße 21, 14 -18 Uhr) auszuweichen oder die Bibliotheken im Alvar-Aalto-Kulturhaus zu besuchen.

Stadtteilbibliothek Detmerode

Stadtteilbibliothek Detmerode

Die Leihfristen der Medien werden angepasst.





Ein Praktikum in der Stadtbibliothek

21 06 2016

Mein Name ist Leslie de Moll und ich mache zur Zeit eine Ausbildung zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste. Allerdings in einer anderen Bibliothek, weshalb ich die letzten knapp 2 Wochen in der Stadtbibliothek Wolfsburg als Gastpraktikantin verbracht habe.

Da ich aus einer wissenschaftlichen Bibliothek komme, sollte ich möglichst viele Dinge kennenlernen, die es in „meiner“ Bibliothek nicht gibt.

Wie zum Beispiel die Veranstaltungen des JULIUS-Club. Dieser richtet sich an Kinder im Alter von 10-14 Jahren.  Deshalb gab es letzten Freitag für zwei 6. Klassen eine Veranstaltung in der Zentralbibliothek.

Julius-2016_Handstand_2016_03_02

Dort wurden den Kindern spielerisch einige Bücher vorgestellt, die sie im Rahmen des JULIUS-Club lesen können. Bei diesem Spiel wurden die Bücher anhand des Titels, des Covers, des Klappentextes und einem Textauszug entweder positiv (grüne Karte) oder negativ (rote Karte) bewertet. Die vorgestellten Bücher kamen bei den Schülern unterschiedlich an, was aber nicht heißen muss, das sie schlechter sind als andere. Die Geschmäcker unterscheiden sich nun mal – auch oder gerade was Bücher angeht.

Zudem lernte ich auch die Zweigstellen in Detmerode, in der Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule und im Schulzentrum in Vorsfelde kennen. Wie man vermuten kann, sind die Zweigstellen etwas kleiner als die Zentralbibliothek, was sie aber nicht weniger interessant macht. In Detmerode durfte ich zum Beispiel ein Schaufenster zum Thema Urlaub gestalten.

In der Stadtteilbibliothek Fallersleben erlebte ich mein erstes Bilderbuchkino, zusammen mit einer Gruppe von Kindern im Kindergartenalter und ihren Eltern. Das Buch „Lieselotte macht Urlaub“ von Alexander Steffensmeier wurde über einen Beamer auf eine Leinwand projiziert und parallel wurde den Kindern die Geschichte vorgelesen und gefragt, was sie denn in der Urlaubszeit vorhätten.

Lieselotte macht Urlaub

Bilderbuchkino mit Lieselotte. Bildquelle: http://www.fischerverlage.de

Und heute, an meinem siebten Praktikumstag, sitze ich im Selbstlernzentrum in Vorsfelde und verfasse diesen Blogeintrag. Für mich ist das noch einmal etwas ganz anderes, da ich ja nur für einen kurzen Zeitraum hier bin. Anfangs war es für mich nicht ganz so einfach etwas zu finden, über das ich schreiben möchte, aber nun ist der Text doch relativ lang geworden.

Abschließend kann ich sagen, dass mir das Praktikum in der Stadtbibliothek Wolfsburg sehr viel Spaß gemacht hat und es definitiv eine schöne Abwechslung zum Arbeiten in einer wissenschaftlichen Bibliothek ist. Besonders die Veranstaltungen mit den Kindern fand ich sehr schön, da mir das nach meinem FSJ im letzten Jahr, ein wenig gefehlt hat.

Und auch wenn ich noch eine ganze Menge mehr schreiben könnte, soll es das an dieser Stelle erstmal gewesen sein.

Leslie de Moll, Gastpraktikantin