Die nächste Woche im Überblick

26 05 2017

Dienstag, 30. Mai, 17.00 bis 18.00 Uhr

Erste Hilfe Onleihe

Mit praktischer Hilfe können Medien der Onleihe auf Ihren eReader, bzw. auf ein Smartphone, Tablet, Notebook heruntergeladen werden.

Die Onleihe auf dem Tablet

Die Onleihe auf dem Tablet

Melden Sie sich dazu einfach unter Tel. 05361-28-2546 an.

Die nächsten Termine im Juni: 13., 20., und 27. Juni.

(Zentralbibliothek im Alvar-Aalto Kulturhaus, Porschestraße 51, Tel. 05361-28-2546)

Pauline Kölsche





„Let`s read in English“ mit Büchern und App in Fallersleben

25 05 2017

Über unser Bilderbuchkino berichten wir ja regelmäßig. Letzten Montag gab es aber etwas Neues! – Bilderbuchkino auf Englisch. Eingeladen dazu waren hauptsächlich Kinder ab der 1. Klasse, aber auch alle, die Spaß und Interesse an englischer Sprache haben. Und da gab es auf jeden Fall viele davon, denn die Veranstaltung war ausgebucht.

Die Idee zum englischen Bilderbuchkino kam von unserer Leserin Frau Weber. Sie hat sich auch angeboten, Lieblingsbücher ihrer Kinder hier bei uns vorzulesen. Gesagt, getan… Los ging es mit der Geschichte: Giraffes can`t dance“. In der Geschichte geht es um eine Giraffe, die auf Grund ihres langen Halses und ihrer Beine leider absolut nicht tanzen kann. Bei einem jährlich stattfindenden Tanzwettbewerb wird sie auch noch von allen Tieren ausgelacht. Die Giraffe ist natürlich sehr traurig bis sie einen Tipp von einem Grashüpfer bekommt und siehe da: Tanzen ist ja doch nicht so schwer.

Weiterlesen →





Kulturmitte – Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran

24 05 2017

„Es ist eine Geschichte vom Kummer, vom Verlust, vom Tod, von der Liebe, vom Erwachsenwerden und von der Toleranz in dieser durchgeknallten Zeit, in der wir leben. Ein Lehrstück in Sachen Güte. Das ist ein unendlich zartes, schönes, liebevolles Buch!“ – Elke Heidenreich vom ZDF.

Besser könnte man diese Geschichte von Moses und Ibrahim nicht beschreiben. Es handelt sich um einen 13-jährigen Jungen, der alleine mit seinem depressiven Vater lebt, da die Mutter die Familie verlassen hat. Moses Vater arbeitet nicht und um am Leben zu bleiben klaut der Junge regelmäßig vom Händler Ibrahim. Da er Jude ist und Ibrahim ein Araber und Moslem, verspürt Moses keinerlei schlechtes Gewissen. Eines Tages jedoch, gesteht der Händler Moses, dass er über jeden seiner Diebställe weiß, doch anstatt zu schreien, prügeln oder die Polizei zu rufen, bittet er ihn in Zukunft auch wirklich nur bei ihm zu klauen. Und so beginnt eine Freundschaft, die das Herz berührt und im Kopf bleibt, auch wenn das Buch zu Ende ist.

Das besondere an der Geschichte von Eric-Emmanuel Schmitt ist, dass sie zu einem erzählenden Theaterstück umgearbeitet wurde, mit viel Humor und Herzlichkeit.

Na, Interesse? Dann ab ins Hallenbad. Am 23.05 und am 24.05. wird das Stück im Hallenbad – Kultur am Schachtweg unter der Regie von Ali Jalaly vorgeführt.

Magda Stoldona





JULIUS CLUB 2017

22 05 2017

Bald ist es wieder soweit! Der JULIUS CLUB 2017 startet!

Julius steht für „JUgend LIest Und Schreibt“. Und genau das ist der JULIUS CLUB… und noch viel mehr!

Es ist ein Leseferienprogramm für Jugendliche zwischen 11 und 14 Jahren, welches niedersachsenweit von der VGH-Stiftung und der Büchereizentrale Niedersachsen gefördert wird.

Die Teilnehmer lesen und bewerten mindestens zwei Bücher aus einer Auswahl von 100 spannenden, aktuellen Titeln. Viele dieser Titel stehen auch online zur Verfügung.

Die Stadtbibliothek Wolfsburg nimmt diesen Sommer schon zum 11. Mal teil und freut sich auf das bunte, kostenlose Veranstaltungsprogramm vom 9. Juni bis zum 9. August 2017.

Hier gibt es eine exklusive Vorschau für die Veranstaltungen!

Weiterlesen →





Die nächste Woche im Überblick

19 05 2017

Montag 22.Mai, 16.30 Uhr

„Let`s read in English“

Erlebt eine lustige Vorlesezeit mit englischen Büchern, Liedern und tollen Mitmachangeboten.

Eingeladen sind alle, die Spaß und Interesse an englischer Sprache haben.

Wir freuen uns auf Euch!

Für Kinder ab der 1. Klasse.

Anmeldungen unter 05362/62003 oder stadtbibliothek@stadt.wolfsburg.de

(Stadtteilbibliothek Fallersleben, Hofekamp 10, Tel. 05362/62003)

 

Dienstag 23.Mai, 17.00 bis 18.00 Uhr

Erste Hilfe Onleihe

Mit praktischer Hilfe können Medien der Onleihe auf Ihren eReader, bzw. auf ein Smartphone, Tablet, Notebook heruntergeladen werden.

Die Onleihe auf dem Tablet

Die Onleihe auf dem Tablet

Melden Sie sich dazu einfach an unter Tel. 05361-28-2546 an.

Der nächste Termin im Mai: 30. Mai.

(Zentralbibliothek im Alvar-Aalto Kulturhaus, Porschestraße 51, Tel. 05361-28-2546)





R.I.P.

18 05 2017

I was lost in the cities, alone in the hills.

No sorrow or pity for leaving, I feel, yeah.

I am not your rolling wheels – I am the highway.

I am not your carpet ride – I am the sky.

(Quelle: http://www.azlyrics.com/lyrics/audioslave/iamthehighway.html)

Diese Zeilen stammen von Chris Cornell, einem Helden meiner Jugend und Grunge-Ikone aus Seattle. Heute nun wurde bekannt, dass er in Detroit verstorben ist, und jeder, der auch nur ein bisschen etwas vom Grunge-Zeitalter der beginnenden Neunziger mitbekommen hat, ist in Trauer.

Eines seiner Markenzeichen war seine mächtige Stimme, wie u. a. die – hier bereits zu einem früheren Zeitpunkt vorgestellte – Seite Indiepedia festhält. Diese kommt auf Songbook, einem meiner Lieblingsalben fürs Lagerfeuer und von der österreichischen Kronenzeitung liebevoll mit musikalischem Kleinod betitelt, besonders zum Tragen und erzeugt Gänsehaut.

Das Soloalbum Songbook ist aber bei weitem nicht sein wichtigstes Werk. Von der Presse gefeiert wurde der Ausnahmemusiker insbesondere für die Aufnahmen mit seiner Band Soundgarden. Diese steht für einen unverkennbaren rauen und knarzenden Sound.

Unser neuer Katalog OPEN macht’s möglich: Mit einem Klick auf den folgenden Link gelangen Sie zu den relevanten Alben Superunknown, Telephantasm, King animal (und Audioslave) aus unserem Bestand.

Darüber hinaus sei allen unsere hervorragende Datenbank Munzinger Online nahegelegt. Zugänglich via www.wolfsburg.de/stadtbibliothek lassen sich unter einer Oberfläche weitere, vertiefende Informationen und Artikel der Süddeutschen Zeitung abrufen.

Sieb





Lesung von Stefan Aust

15 05 2017

Der weithin bekannte politische Journalist, Stefan Aust, kam letzten Mittwoch zu einer Lesung nach Wolfsburg. Die Einladung erfolgte durch die Bibliotheksgesellschaft Wolfsburg, die diesmal nicht direkt in die Bibliothek, sondern in den großen Hörsaal 1 des Alvar-Aalto-Kulturhauses geladen hatte.

Betty Rannenberg als Vorsitzende der Bibliotheksgesellschaft moderierte die Lesung und stellte die Fragen an Aust.

Dabei ging es um das 2016 erschienene Werk von Stefan Aust „Hitlers erster Feind“, also um den Journalisten Konrad Heiden, der 1932 die erste umfassende Hitler-Biographie veröffentlichte, aus der sich später Joachim Fest bediente. Aus persönlicher Bekanntschaft zu Hitler und mit klarem Blick auf die Veröffentlichungen der NS-Bewegung erkannte Heiden die Gefahr frühzeitig.

Durch die Verschränkung der beiden Biographien hat Stefan Aust eine leicht lesbare und spannende Biographie erstellt, auf Basis von intensiven Literatur- und Archivrecherchen unter Verzicht auf Einzelnachweise. Wie wichtig Heiden auch von Hitler genommen wurde, wird in der von Aust geäußerten Vermutung deutlich, dass manche seiner Reden erst begonnen wurden, nachdem Heiden als Zuhörer im Saal war, einfach, um die Auseinandersetzung zu suchen. Heiden versuchte zu verstehen, warum aus einfachen Zuhörern einer Rede tatsächlich „Mitwirkende“ einer Rede wurden, woher die Faszination dafür stammt und wie die Menschen darauf hereinfielen.

 

Die vielschichtigen Aspekte der Lesung vor rund 150 Zuhörern können hier nicht ausgebreitet werden, jedoch kann sich jeder selbst ein Bild machen und die Biographie einfach in der Stadtbibliothek ausleihen, es lohnt sich.

tk