Die nächste Woche im Überblick

15 09 2017

Dienstag, 19. September, 17.00 bis 18.00 Uhr

Erste Hilfe Onleihe

Mit praktischer Hilfe können Medien der Onleihe auf Ihren eReader, bzw. auf ein Smartphone, Tablet, Notebook heruntergeladen werden.

OnleiheScreenshotmitTablet

Die Onleihe auf dem Tablet

Melden Sie sich dazu einfach an unter Tel. 05361-28-2546 an.

Die nächsten Termine sind am 26. September und am 10. Oktober.

(Zentralbibliothek im Alvar-Aalto Kulturhaus, Porschestraße 51, Tel. 05361-28-2546)

 

Mittwoch, 20. September, 15.00 Uhr

Erzählcafé „Ausgehen“Erzählcafe

Austausch in gemütlicher Runde bei Kaffee, Kuchen und Tee über die Erfahrungen beim Ausgehen.

Interessierte können sich unter der Telefonnummer  05361/28 25 30 in der Stadtbibliothek anmelden, der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

(Zentralbibliothek im Alvar-Aalto Kulturhaus, Porschestraße 51, Tel. 05361-28-2530)

 

Mittwoch, 20. September, 16.15 bis 17.15 Uhr

Kamishibai-Theater

Wir schauen uns das Kamishibai-Theater „Emilys merkwürdiger Misch-Masch-Mittwoch“ an, anschließend wird gebastelt.

„Emilys merkwürdiger Misch-Masch-Mittwoch“ von Christian Badel

Für Kinder ab 3 Jahren.

In Kooperation mit dem Kinder-und Familienzentrum Vorsfelde.

(Stadtteilbibliothek Vorsfelde, Lange Straße 21, Tel.05363/ 71129)

 

Samstag, 23. September, 10.00 bis 14.00 Uhr

Bücherflohmarkt zum Herbstanfang

 

Sobald die Abende länger werden und es draußen dunkler wird, hat man mehr Zeit zum Lesen. Und was ist schöner, als sich dann in einen gemütlichen Sessel mit einer Decke zu kuscheln und in einem guten Buch zu schmökern.

Am Samstag, 23. September von 10:00 bis 14:00 Uhr findet deshalb ein herbstlicher Bücherflohmarkt im Bibliotheksantiquariat Aalto Libri unter den Arkaden im Alvar-Aalto-Kulturhaus statt. Neben dem üblichen Sortiment werden auch Kunstbücher, Hörspiel-CDs und Kindersachbücher ab 0,50€ angeboten.

Falls man sich überraschen lassen will kann man eine Romantüte für 4€ erwerben und erhält eine Tasche voller Bücher zu besonders günstigem Preis. Da lassen sich bestimmt die einen oder anderen Schätze finden.

(Aalto Libri im Alvar-Aalto Kulturhaus, Porschestraße 51)

lka





„Meine (neue) Sprache“ – Sparkasse und Bibliotheksgesellschaft spenden Lese-Lern-Medien

14 09 2017

130 Erstlese- und Silbenbücher, 25 Ting- und Tiptoi-Medien, Lesestifte und Lernspiele. Darüber herrscht  uneingeschränkte Freude in der Stadtbibliothek.

Manfred Temme von der Bibliotheksgesellschaft überreichte die Medien Stadtbibliotheksleiterin Petra Buntzoll, Beate Horstmann (Leiterin der Kinder- und Jugendbibliothek) und Annette Rugen (stellvertretende Bibliotheksleiterin).

Ermöglicht wurde die Anschaffung der Lese-Lern-Medien durch eine Spende der Sparkasse und der Wolfsburger Bibliotheksgesellschaft.

MedienübergabeMeineneueSprache080917

Die Medien sind bestimmt für die einheimischen und zugewanderten 6 bis 10jährigen Kinder (Klasse 1 bis 4), die oft auch wegen ihres bildungsfernen Hintergrunds nicht altersgerecht Deutsch lesen und sprechen können.

„Damit möchten wir den Kindern einen niedrigschwelligen Zugang zu altersgerechten Lese-Lern-Medien ermöglichen“, betont Petra Buntzoll und Beate Horstmann ergänzt, dass es neben der Verbesserung der Lesefertigkeiten und Sprachkenntnisse auch darum geht, dass die Kinder Bücher, Lesen und Sprechen einfach als positiv erleben.

Horstmann: „Auch Lehrerinnen und Leselernhelferinnen an Grundschulen können die neuen Lese-Lern-Medien sehr gut einsetzen!“

Die Medien werden in der Kinder- und Jugendbibliothek und auch in weiteren Zweigstellen der Stadtbibliothek zu finden sein. Neben der Ausleihe sollen sie auch im Rahmen einer spielerischen Leseförderung und Sprachbildung während interaktiver Veranstaltungen eingesetzt werden.





Die nächste Woche im Überblick

8 09 2017

Dienstag, 12. September, 17.00 bis 18.00 Uhr

Erste Hilfe Onleihe

Mit praktischer Hilfe können Medien der Onleihe auf Ihren eReader, bzw. auf ein Smartphone, Tablet, Notebook heruntergeladen werden.

Die Onleihe auf dem Tablet

Melden Sie sich dazu einfach unter Tel. 05361-28-2546 an.

Der nächsten Termine im September: 19. und 26. September.

(Zentralbibliothek im Alvar-Aalto Kulturhaus, Porschestraße 51, Tel. 05361-28-2546)

lka

 

 





Die nächste Woche im Überblick

1 09 2017

Dienstag, 05. September, 17.00 bis 18.00 Uhr

Erste Hilfe Onleihe

Mit praktischer Hilfe können Medien der Onleihe auf Ihren eReader, bzw. auf ein Smartphone, Tablet, Notebook heruntergeladen werden.

OnleiheScreenshotmitTablet

Die Onleihe auf dem Tablet

Melden Sie sich dazu einfach an unter Tel. 05361-28-2546 an.

Die nächsten Termine im September: 12., 19. und 26. September.

(Zentralbibliothek im Alvar-Aalto Kulturhaus, Porschestraße 51, Tel. 05361-28-2546)

 

Mittwoch, 06. September, 16.00 bis 18.00 Uhr

Literatur in Detmerode

Reinhard Altenberg liest wieder! Diesmal…

Eintritt: 2 €

Veranstalter: VHS und Stadtbibliothek Wolfsburg

LitDet_70_Pl_LesDet_Strauss_Altenberg_LAY1_17_0828

Bei Fragen melden Sie sich in der Stadtteilbibliothek Detmerode.

(Stadtteilbibliothek Detmerode, Detmeroder Markt 4,Tel. 05361/ 87819)

 

Mittwoch, 06. September, 16.00 bis 18.00 Uhr

Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte

Origami-Mitmachpapiertheater für alle Vorschulkinder mit Petra Betscher.

(Kinder- und Jugendbibliothek im Alvar-Aalto Kulturhaus, Porschestraße 51, Tel. 05361-28-2529)

Pauline Kölsche





Newbies

31 08 2017

Bemüht man das Cambridge Dictionary der Erlanger Liste nach Newbie, so findet man folgende Definition :  [A Newbie is] an inexperienced user of computers, especially one who is not familiar with the rules of the Internet. Kurzum: Ein Internet-Anfänger.

Etwas gänzlich anderes fördert die Google-Funktion define:newbie im deutschsprachigen Wikipedia-Eintrag zum Suchbegriff Neuling zutage: Ein Neuling ist eine Person, die sich in ein Sachgebiet einarbeitet oder neu in eine Gemeinschaft aufgenommen wird und sich noch nicht so gut auskennt wie Personen, die schon länger damit Kontakt haben.

Jugendliche Erstwähler sind eins zu eins diesem Personenkreis zuzuordnen und wohl kaum Newbies im Sinne des Cambridge Dictionary. Sie sind auch keine politischen Naivlinge, wie es der deutsche Soziologe und Erziehungswissenschaftler Klaus Hurrelmann so treffend formuliert und untermauert.

Hurrelmann geht sogar viel weiter, denn er vertritt die Ansicht, das Alter für Erstwähler auf 12 Jahre herabzusetzen. Jüngere Wähler seien zwar emotionaler und spontaner in ihren Entscheidungen, doch vielen Themen wie etwa Umweltfragen gegenüber seien sie aufgeschlossener und interessierter als Ältere (Quelle).

Vor diesem Hintergrund erstaunt es beispielsweise kaum, dass das Bündnis90 / Die GRÜNEN bei der Bundestagswahl 2013 mit 11,9 Prozent bei den Jung- und Erstwählern unter 25 Jahren am erfolgreichsten waren (Quelle).

Bei einem Wahlrecht ab [12] spiele auch die Schule eine große Rolle als Vermittler von Informationen. So gut wie alle Jugendlichen besuchten in dem Alter noch die Schule und würden dort unter Umständen besser über Themen und Inhalte im Zusammenhang mit einer Wahl informiert als andere Wähler (Quelle).

Übrigens: Jugendliche selbst sehen ein Wahlrecht ab 16 Jahren eher skeptisch und haben sich mehrheitlich in den letztjährigen Shell-Studien dagegen ausgesprochen (Quelle).

Auch, um unseren Erstwählern eine Orientierung zu geben, haben wir, wie in unserem letzten Beitrag dieses Weblogs angekündigt, eine Medienausstellung zum politischen System in Deutschland initiiert.

Ausstellung im SLZ Vorsfelde

Sie haben die Wahl.

In diesem Sinne.

Sieb





Die nächste Woche im Überblick

25 08 2017

Dienstag, 29. August, 17.00 bis 18.00 Uhr

Erste Hilfe Onleihe

Mit praktischer Hilfe können Medien der Onleihe auf Ihren eReader, bzw. auf ein Smartphone, Tablet, Notebook heruntergeladen werden.

OnleiheScreenshotmitTablet

Die Onleihe auf dem Tablet

Melden Sie sich dazu einfach an unter Tel. 05361-28-2546 an.

Die nächsten Termine im September: 05., 12., 19. und 26. September.

(Zentralbibliothek im Alvar-Aalto Kulturhaus, Porschestraße 51, Tel. 05361-28-2546)

Pauline Kölsche

 





Crossroads

24 08 2017

Die Legende besagt, dass der Bluesmusiker Robert Johnson seine Seele an den Teufel verkaufte, um besser Gitarre spielen zu können. Ort dieser Begegnung war eine Kreuzung in Mississippi im sonnigen Süden der Vereinigten Staaten von Amerika, eine Kreuzung, wie es sie unzählige Male in den USA gibt.

The Magnolia State ist ca. 125.000 Quadratkilometer groß und gänzlich frei vom Schlechtwetterverdacht, im Gegensatz zu Deutschland im Jahr 2017. Und obwohl für viele der diesjährige Sommer noch nicht einmal so richtig begonnen hat, naht mit dem ersten Septembertag des Jahres schon der meteorologische Herbstanfang. Dieses Jahr markiert er das Ende eines verregneten Sommers, steht aber womöglich auch für den Beginn eines goldenen Herbstes. Für viele ist er jedoch trotz aller Verheißungen die nach dem Winter unbeliebteste Jahreszeit (Quelle). Um den Bogen zum eingangs erwähnten Robert Johnson zu spannen: Eine einfache Google-Suchanfrage nach Herbstblues bestätigt diese These. Motivations- und Selbsthilfetipps aller Art machen die Runde und füllen die ersten (relevanten) Seiten der Trefferliste. Dabei muss die unbeliebte Jahreszeit nicht zwangsläufig in die Depression führen. So bemerkt die Rheinische Post treffend an, wie abwechslungsreich und vielfältig der Herbst doch eigentlich ist.

Weiterlesen →