„Meine (neue) Sprache“ – Sparkasse und Bibliotheksgesellschaft spenden Lese-Lern-Medien

14 09 2017

130 Erstlese- und Silbenbücher, 25 Ting- und Tiptoi-Medien, Lesestifte und Lernspiele. Darüber herrscht  uneingeschränkte Freude in der Stadtbibliothek.

Manfred Temme von der Bibliotheksgesellschaft überreichte die Medien Stadtbibliotheksleiterin Petra Buntzoll, Beate Horstmann (Leiterin der Kinder- und Jugendbibliothek) und Annette Rugen (stellvertretende Bibliotheksleiterin).

Ermöglicht wurde die Anschaffung der Lese-Lern-Medien durch eine Spende der Sparkasse und der Wolfsburger Bibliotheksgesellschaft.

MedienübergabeMeineneueSprache080917

Die Medien sind bestimmt für die einheimischen und zugewanderten 6 bis 10jährigen Kinder (Klasse 1 bis 4), die oft auch wegen ihres bildungsfernen Hintergrunds nicht altersgerecht Deutsch lesen und sprechen können.

„Damit möchten wir den Kindern einen niedrigschwelligen Zugang zu altersgerechten Lese-Lern-Medien ermöglichen“, betont Petra Buntzoll und Beate Horstmann ergänzt, dass es neben der Verbesserung der Lesefertigkeiten und Sprachkenntnisse auch darum geht, dass die Kinder Bücher, Lesen und Sprechen einfach als positiv erleben.

Horstmann: „Auch Lehrerinnen und Leselernhelferinnen an Grundschulen können die neuen Lese-Lern-Medien sehr gut einsetzen!“

Die Medien werden in der Kinder- und Jugendbibliothek und auch in weiteren Zweigstellen der Stadtbibliothek zu finden sein. Neben der Ausleihe sollen sie auch im Rahmen einer spielerischen Leseförderung und Sprachbildung während interaktiver Veranstaltungen eingesetzt werden.





Newbies

31 08 2017

Bemüht man das Cambridge Dictionary der Erlanger Liste nach Newbie, so findet man folgende Definition :  [A Newbie is] an inexperienced user of computers, especially one who is not familiar with the rules of the Internet. Kurzum: Ein Internet-Anfänger.

Etwas gänzlich anderes fördert die Google-Funktion define:newbie im deutschsprachigen Wikipedia-Eintrag zum Suchbegriff Neuling zutage: Ein Neuling ist eine Person, die sich in ein Sachgebiet einarbeitet oder neu in eine Gemeinschaft aufgenommen wird und sich noch nicht so gut auskennt wie Personen, die schon länger damit Kontakt haben.

Jugendliche Erstwähler sind eins zu eins diesem Personenkreis zuzuordnen und wohl kaum Newbies im Sinne des Cambridge Dictionary. Sie sind auch keine politischen Naivlinge, wie es der deutsche Soziologe und Erziehungswissenschaftler Klaus Hurrelmann so treffend formuliert und untermauert.

Hurrelmann geht sogar viel weiter, denn er vertritt die Ansicht, das Alter für Erstwähler auf 12 Jahre herabzusetzen. Jüngere Wähler seien zwar emotionaler und spontaner in ihren Entscheidungen, doch vielen Themen wie etwa Umweltfragen gegenüber seien sie aufgeschlossener und interessierter als Ältere (Quelle).

Vor diesem Hintergrund erstaunt es beispielsweise kaum, dass das Bündnis90 / Die GRÜNEN bei der Bundestagswahl 2013 mit 11,9 Prozent bei den Jung- und Erstwählern unter 25 Jahren am erfolgreichsten waren (Quelle).

Bei einem Wahlrecht ab [12] spiele auch die Schule eine große Rolle als Vermittler von Informationen. So gut wie alle Jugendlichen besuchten in dem Alter noch die Schule und würden dort unter Umständen besser über Themen und Inhalte im Zusammenhang mit einer Wahl informiert als andere Wähler (Quelle).

Übrigens: Jugendliche selbst sehen ein Wahlrecht ab 16 Jahren eher skeptisch und haben sich mehrheitlich in den letztjährigen Shell-Studien dagegen ausgesprochen (Quelle).

Auch, um unseren Erstwählern eine Orientierung zu geben, haben wir, wie in unserem letzten Beitrag dieses Weblogs angekündigt, eine Medienausstellung zum politischen System in Deutschland initiiert.

Ausstellung im SLZ Vorsfelde

Sie haben die Wahl.

In diesem Sinne.

Sieb





Actionbound-Rallye und Kahoot-Quiz zum Julius-Club

20 06 2017

Schon zum dritten Mal wurde in der Bibliothek Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule (IGS) im Julius-Club die Online-Schnitzeljagd Actionbound und das Onlinequiz zu Kahoot veranstaltet. Hier ein Bericht unserer Praktikantin:

Die Klasse 5.4 hat am 19. Juni an einer Rallye in der Schulbibliothek von der IGS teilgenommen. Nachdem die Klasse in zwei Gruppen aufgeteilt wurde, hat die erste Gruppe bei Actionbound mitgemacht und die zweite Gruppe bei Kahoot. Bei Actionbound mussten die Schüler Aufgaben erfüllen und verschiedene Sachen erledigen. Das Kahoot war ein Onlinequiz, bei dem man verschiedene Fragen über Filmfiguren, Länder etc. richtig beantworten oder farbige Elemente nach den Größen ordnen musste. Es war eine sehr schöne Veranstaltung, was man auch den Schülern ansehen konnte.

Praktikantin Luise Puttkammer





Aus OPAC wird OPEN

28 04 2017

Der OPEN kommt in:

Dann heißt es nach 10 Jahren vom OPAC Abschied nehmen.

„Kein Auge zubekommen wegen OPEN!“

Na ja, vielleicht etwas übertrieben, aber seitdem mich kürzlich ein lustiger Kollege mit der Frage „beruhigen“ wollte, wann man denn jemals davon gehört hätte, dass IT-Projekte schiefgehen könnten, bin ich doch etwas nervös geworden. Als dann auch noch ein hundertmal zusammengerührtes Backrezept völlig in die Hose ging, hat das dem allgemeinen Nervenkostüm gar nicht gut getan.

Aber wer wird da abergläubisch werden, nein, auf keinen Fall, Generalprobe vielleicht etwas daneben, dafür wird die Premiere dann Top!

Bestimmt werden alle Kollegen und Bibliotheksnutzer vom OPEN schließlich überzeugt sein und wie ich die neuen Möglichkeiten eines modernen Katalogportals erkennen.

Kollegen aus anderen Bibliotheken, welche diesen Schritt zum OPEN schon früher gewagt haben, berichten, dass er sich nach anfänglicher Skepsis relativ schnell durchgesetzt hat.

Wir haben uns dafür entschieden, am 2. Mai den OPAC nicht gleich abzuschalten. Für eine kurze Zeit laufen OPAC und OPEN also noch parallel weiter, um unseren Leserinnen und Lesern den Umstieg zu erleichtern.

Die Stadtbibliothek hat mit dem OPEN ein neues interaktives „Fenster“ bekommen, über das wir uns einen guten Zugang zu unseren Medien- und Informationsangeboten versprechen.

Das OPEN-Team der Stadtbibliothek





Aus OPAC wird OPEN

20 04 2017

Noch 10 Tage bis zum OPEN.

Ab dem 2. Mai schickt die Stadtbibliothek Wolfsburg ihren neuen modernen Internetkatalog ins Rennen, er heißt OPEN.

Wie schon vor einer Woche angekündigt, erhoffen wir uns dadurch eine Serviceverbesserung für unsere Nutzer.

Neben den bekannten Katalog- und Selbstbedienungsfunktionen bietet er auf seiner Startseite zusätzlich auch Suchschlitze für „Munzinger“ und „Brockhaus“ an,  unsere Antwort auf Wikipedia!

Weiterlesen →





Aus OPAC wird OPEN

11 04 2017

In einer Woche ist OSTERN, in drei Wochen ist OPEN!

Zugegeben, ein etwas dünnes Wortspiel, aber dahinter steckt ein starkes neues Bibliotheksangebot. Der klassische Internetkatalog OPAC hat ausgedient und wird am 2. Mai durch seinen modernen Nachfolger OPEN abgelöst.

Weiterlesen →





„Also, was machen wir als Nächstes?“

16 03 2017

Was haben Alice im Wunderland, The Big Lebowski, Grand Budapest Hotel, Whiplash, Kingsman: The Secret Service, Guardians of the Galaxy und MIB I, II und III gemeinsam?

Richtige Antwort: Sie gehören zu unseren Lieblingsfilmen.

Disneys Alice im Wunderland mit der zauberhaften Mia Wasikowska und Johnny Depp in den Hauptrollen ist ja weithin bekannt und bereits ein moderner Klassiker. Der Dude aus The Big Lebowski ist ein Held meiner Jugend, die Guardians of the Galaxy sind eine bessere Comicverfilmung aus dem Marveluniversum, die Kingsmen entsprechen wohl dem, was heute allgemein mit Zeitgeist beschrieben wird und die MIB sind einfach nur cool. Das Grand Budapest Hotel wiederum is a class of its own und etwas völlig anderes. Man muss schon gehörig überlegen, welchem Genre man diesen witzigen und kurzweiligen Film zuschlagen will. Und Whiplash ist einfach nur genial und völlig zu Recht mit drei Oscars ausgezeichnet worden. Vielen gilt er als einer der besten Filme des Jahres 2014.

Weiterlesen →