Mein Schülerpraktikum in der Stadtbibliothek Wolfsburg

16 10 2017

Mein Name ist Lina P. Ich komme aus der wundervollen Stadt Gifhorn, wo ich in die 9. Klasse der IGS-Sassenburg gehe, und habe mein 3-wöchiges Schülerpraktikum in der Stadtbibliothek Wolfsburg absolviert. Manche fragen sich vielleicht, warum in Wolfsburg und nicht in Gifhorn? Ja. Das liegt an dem einfachen Grund, dass diese Bibliothek um ein vielfaches größer ist. Nun muss ich aber zugeben, dass ich die Bibliothek vorher nicht kannte, ich war noch nie dort gewesen. Da ich mir meine Bücher immer gekauft habe, gab es auch keinen Grund dazu. Doch durch mein Praktikum hier und da ich jetzt einen Ausleihausweis besitze, werde ich wohl nun öfters hier hinkommen. Aber nun zum eigentlichen Thema: Das Praktikum. Als Erstes möchte ich mich bei allen Mitarbeitern/innen der Stadtbibliothek Wolfsburg bedanken, dass sie mich so freundlich aufgenommen haben und mich durch meine Praktikumszeit begleitet haben. Es hat mir wirklich Spaß gemacht, auch wenn ich an meinem ersten Tag ziemlich nervös war. Von da an wurde mir vieles erklärt, gezeigt und beigebracht. Bis ich nun hier an meinem letzten Tag sitze und diesen Blog Eintrag verfasse in dem ich alles noch einmal Revue passieren lasse. Es war spannend eine Bibliothek von einer anderen Seite zu sehen, vor allem, da ich zuvor nur die aus Gifhorn kannte. Ich habe durch mein Praktikum nicht nur gelernt wie man Medien foliiert, katalogisiert, Etiketten schreibt, einstellt, ausleiht/die Rückgabe macht oder einfach nur irgendetwas sucht, sondern ich habe auch mehr Selbstbewusstsein bekommen. An der Stelle muss ich mich noch einmal bei den Mitarbeitern in der Hauptstelle bedanken und den Mitarbeitern der Schulbibliothek in der Heinrich-Nordhoff Gesamtschule. Ich kann eigentlich nichts Schlechtes sagen und jeden der nicht komplett abgeneigt von Büchern ist, kann ich das Praktikum nur empfehlen.

Weiterlesen →