Kulturmitte – Camp21: Grenzenlos Gefangen

23 08 2017

Stell dir vor du kommst in ein Erziehungscamp. Völlig ungerechtfertigt und dann wird dein Bruder auch noch in ein anderes Camp verlegt, über das es nur Gerüchte gibt… schlimme Gerüchte. Du setzt alles daran in dasselbe Camp zu kommen und wirst tatsächlich verlegt. Doch du bist auch daran schuld, dass ein Mädchen ebenfalls verlegt wird… und ihr beide werdet nun mit ultramodernen Handfesseln miteinander verbunden. Handfesseln, die euch Schmerzen zufügen, sobald ihr euch zu weit voneinander entfernt. Doch das ist noch nicht das größte Grauen des Camp21!

„Mike und Kayla sind in Camp 21 gelandet. Sie kennen sich kaum und mögen sich noch weniger. Durch elektronische Armbänder aneinander gefesselt, ist es ihnen unmöglich, sich aus dem Weg zu gehen. Entfernen sie sich zu weit voneinander, empfangen sie über die Fessel quälende Schmerzimpulse. Während Kayla versucht mit der Situation zurechtzukommen, ahnt Mike, dass im Camp etwas nicht stimmt. Nach einem tödlichen Vorfall gelingt den beiden die Flucht. Doch dies ist erst der Anfang einer atemberaubenden Jagd, denn die Fesseln, die geheimen Experimente und die Liebe zueinander bilden für Mike und Kayla ein gefährliches Netz, aus dem es kein Entkommen zu geben scheint.“

Camp21: Grenzenlos Gefangen ist ein Buch von Rainer Wekwerth. Er ist der Autor der „Das Labyrinth“ Trilogie, was schon allein einen Grund für mich darstellte, das Buch zu lesen.

Ich wurde nicht enttäuscht: Der Schreibstil und die Story wirken unglaublich fesselnd und man kann kaum aufhören zu lesen. Ich fieberte jeder neuen Seite entgegen und war geschockt über jedes neue Geheimnis, das sich eröffnete. Jede Loyalität stellte man in Frage und man konnte niemanden mehr trauen.

Auch wenn man nur Bücher mag, die durch einen Ich-Erzähler geschildert werden, sollte man diesen Thriller lesen! Der allwissende Erzähler, der mal Kayas, mal Mikes Sicht betrachtet, gibt der Story eine Tiefe und Abwechslung, die man bei anderen Büchern mit Ich- Erzähler manchmal vermisst.

Da wir uns mit großen Schritten auf den Herbst zubewegen (der hoffentlich besser wird als der Sommer) ist doch ein spannendes Buch genau das Richtige, um die ersten kalten Tage eingemummelt auf dem Sofa mit einem leckeren Kakao oder Tee zu verbringen.

Pauline Kölsche


Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: