Lesung mit Alena Wagnerová

3 02 2017

Alena Wagnerová (zweite von links), wurde herzlich von Petra Buntzoll, Ines Köhler und Perdita Adrian-Kunze (beide PRAG live) zu der jetzt dritten Lesung am 01.02.2017 in der Stadtbibliothek Wolfsburg begrüßt.

p1020788

Petra Buntzoll, Alena Wagnerová, Ines Köhler und Perdita Adrian-Kunze

Vorgestellt wurde das Leben der tschechischen Journalistin Milena Jesenská (1896-1944).

Ihr Leben war eindrucksvoll verknüpft mit der europäischen Geschichte, sie arbeitete als politische Journalistin, lebte in den Kultur- und Literaturmetropolen Prag und Wien, bis zu ihrem tragischen Tod im Konzentrationslager Ravensbrück.

In ihrer eindrucksvollen Lesung stellte Alena Wagnerová  diese berührende, gescheite Frau vor, so auch mit dem Zitat „Sie konnte die Menschen lieben, ohne etwas von ihnen zu erwarten“. Ihr Leben ist gleichzeitig als aktueller Appell an die europäischen Werte zu sehen, so beendete Wagnerová die Lesung von PRAG live.

Heute, am 3. Februar,  ist dazu ein sehr lesenswerter Beitrag von Eva Hieber in den Wolfsburger Nachrichten, unter Kultur und Leben,  publiziert worden.  Unter dem Titel „Eine Frau, die mehr war als Kafkas Geliebte. Alena Wagnerová hauchte der Milena Jesenská in ihrem Vortrag wieder Leben ein: Einer Frau mit wahrer Größe“.

tk


Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: