Die nächste Woche im Überblick

20 01 2017

Montag, 23. Januar, 16.30 Uhr

Kunterbunte Winterzeit

Was passiert eigentlich mit den Schneemännern, wenn der Winter vorbei ist? Das möchte Flocke, das Schneemannkind herausfinden. Ob er das schafft, ohne zu schmelzen? Findet es selbst heraus, in der Geschichte „Das Schneemannkind“.

Anschließend werden wir kreativ und gestalten unsere eigenen Schneekugeln.

Für Kinder ab 4 Jahren.

Anmeldungen bitte unter: 05362/62003 oder stadtbibliothek@stadt.wolfsburg.de

(Stadtteilbibliothek Fallersleben, Hofekamp 10, Tel.05362/ 62003)

das-schneemannkind

Copyright Carlsen Verlag

 

Montag, 23. Januar, 16.30 Uhr

Bilderbuchkino „ Mein Schneetag“

Es hat geschneit! Draußen ist alles weiß und ein kleiner Junge will sofort hinaus in den Schnee. Aber der Großvater hat keine Eile. „Nur Geduld, wir verpassen nichts.“ meint er und hat damit am Ende sogar recht, wenn im Park eine echte Überraschung auf die beiden wartet.

Für Kinder ab 4 Jahren.

Anmeldungen bitte unter: 05361-61039 oder stadtbibliothek@stadt.wolfsburg.de

(Stadtteilbibliothek Hansaplatz, Hansaplatz 17, Tel.05361/ 61039)

Atlantis Verlag

Copyright Atlantis Verlag

 

Dienstag, 24. Januar, 17.00 bis 18.00 Uhr

Erste Hilfe Onleihe

Mit praktischer Hilfe können Medien der Onleihe auf Ihren eReader, bzw. auf ein Smartphone, Tablet, Notebook heruntergeladen werden.

Die Onleihe auf dem Tablet

Die Onleihe auf dem Tablet

Melden Sie sich dazu einfach an unter Tel. 05361-28-2546 an.

Der nächste Termin im Januar: 31. Januar.

(Zentralbibliothek im Alvar-Aalto Kulturhaus, Porschestraße 51, Tel. 05361-28-2546)

 

Mittwoch, 25. Januar

Zentralbibliothek und Selbstlernzentren wegen Personalversammlung nicht geöffnet!

Wegen einer außerordentlichen Personalversammlung werden die Zentralbibliothek im Alvar-Aalto-Kulturhaus und die Schulbibliotheken / Selbstlernzentren in Vorsfelde und an der Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule am Mittwoch, 25. Januar ab 12 Uhr geschlossen.

 

Mittwoch, 25. Januar, 16.00 Uhr

Lesung: Erzählungen von Ilse Aichinger

unbenannt3

Ihr einziger und in der Nachkriegsliteratur einzigartig dastehender Roman »Die größere Hoffnung« lässt sich in einer Lesung schwer angemessen vorstellen, sei aber als lohnende Lektüre empfohlen. Eindrücklich vermittelt werden kann die dichterische
Kraft der Autorin mit der Präsentation einiger ihrer ungewöhnlichen Geschichten, die sie in den Jahren 1948–1952 geschrieben hat. Alltagsrealitäten werden hier – die Bedrohung ist immer gegenwärtig – in ihrer Hintergründigkeit sichtbar und neu verstehbar. Für eine dieser Erzählungen, die berühmte »Spiegelgeschichte« erhielt Ilse Aichinger 1952 den Preis der Gruppe 47.

Die Österreicherin llse Aichinger (1921–2016) war Erzählerin, Lyrikerin und Hörspielautorin. Sie war von 1953 bis zu dessen Tod im Jahre 1972 mit Günter Eich verheiratet. Sie selbst starb im November 2016 im Alter von 95 Jahren.

Die nächste beliebte Lesung mit Herrn Altenberg findet am kommenden Mittwoch in der Stadtteilbibliothek Detmerode statt. Die Lesung beginnt um 16 Uhr, erfolgt in Kooperation mit der VHS und kostet 2€ Eintritt.

Reinhard Altenberg

Reinhard Altenberg

(Stadtteilbibliothek Detmerode, Detmeroder Markt 4, Tel. 05361/ 8 78 19)

Pauline Kölsche


Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: