Einführung in die Bibliotheksbenutzung mal anders

17 05 2016

Ein Rollenspiel rund um die Möglichkeiten der Bibliothek, Leihfristen zu verlängern und mit der Bibliothek in Kontakt zu treten, probierte eine 5. Klasse in der Schulbibliothek der Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule (IGS) am letzten Donnerstag, aus. Ausgerüstet mit ausrangierten Telefonen, Handy-Attrappen, echten Bibliotheksausweisen und E-Mail-Vorlagen zum Beschriften konnten sie einmal Bibliotheksangestellte mit Kundschaft spielen. Die „Kunden“ hatten verschiedene Probleme (mein Hund hat das Bibliotheksbuch gefressen, was nun…ich bin in den Ferien und möchte meine Leihfrist verlängern…), welche die „Bibliotheksangestellten“ mit ihnen zusammen lösten, per Mail, Telefon oder auch im persönlichen Gespräch. Es gab auf jeden Fall viel zu lachen, aber auch ein paar neue Erkenntnisse.

Rollenspiel

Rollenspiel

Einzig mit dem geordneten Weiterrutschen in der Stuhlreihe, damit jeder einmal auch mit anderen Partnern spricht, hat es nicht so recht geklappt. Die Kinder tauschten die Plätze, wie es gefiel und suchten sich ihre wechselnden Wunschpartner selber. Dafür hatten sie aber viel Spaß beim Rollenspiel. Mit dabei war Schülerpraktikant Randy, 9. Klasse, der das Spiel vorbereitete und mithalf.

Ergebnis einer „E-Mail-Korrespondenz“

Ergebnis einer „E-Mail-Korrespondenz“

Ziel des Spiels war, die Regeln der Bibliotheksbenutzung zu vertiefen und Hemmschwellen im Kontaktieren der Bibliothek per Telefon und E-Mail abzubauen.

S. Schwieger, Schulbibliothek HNG


Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: