Mehr Arbeitsräume, hellere Möbel, mehr Ausstellungsfläche, mehr Technik

14 04 2016

Die offizielle Einweihung des Selbstlernzentrums der Heinrich Nordhoff-Gesamtschule (IGS) fand vorgestern gemeinsam mit der Einweihung des D-Traktes der Schule statt. Viele offizielle Gäste aus der Politik und Verwaltung waren gekommen, um die Neueinrichtung zu begutachten – und sie waren sehr zufrieden.

Die Bibliothek war schon immer ein beliebter Lern- und Freizeitort für die Schülerinnen und Schüler der HNG. Nun erstrahlt sie in neuem Glanz. Durch mehr Licht und neue Möblierung wirkt die Bibliothek insgesamt heller. Ein Leitsystem hilft den Besuchern, die Medien am richtigen Ort zu finden. Noch mehr kuschelige Sitzecken als vorher laden zum Verweilen in den Pausen und Freistunden ein. Ein weiterer Arbeitsraum wurde durch Raumteilung dazugewonnen, hier steht nun ein Whiteboard.

In einer modernen Schulbibliothek sind Stillarbeitsräume ein unbedingtes „Muss“. Das Konzept eines offenen Lernorts kann nur aufgehen, wenn man sich auch räumlich trennen kann, sonst stören sich Gruppen gegenseitig. Da in der HNG oft mehrere Gruppen und Klassen gleichzeitig die Bibliothek benutzen, sind viele Arbeitsräume einfach erforderlich. Den Schülerinnen und Schülern stehen nun 30 Laptops, iPads, W-LAN und andere technische Möglichkeiten zur Verfügung. So können sie jetzt auch direkt vom Schüler-PC ausdrucken und in den Stunden Lehrfilme ansehen, denn auch ein TV wurde eingerichtet. Wer die anderen akustisch nicht stören möchte, kann die neuen „Klinken“ mit eigenen Kopfhörern benutzen. Die Regale sind rollbar, so dass für größere Veranstaltungen wie Autorenlesungen jederzeit Platz geschaffen werden kann. Ein neu eingerichteter Beamer sorgt auch hier für technische Unterstützung.

Bei den Schülern kommt besonders gut an, dass viele Nischen und versteckte Ecken eingerichtet wurden, in die sie sich im anstrengenden Schulalltag zurückziehen können. Die HNG ist eine Ganztagsschule, da benötigen die Kinder durchaus auch mal ein wenig Erholung zwischendurch.

Besondere Erwähnung verdient das Design der Glasflächen der Arbeitsräume, welches von einer Kunstklasse im HNG entworfen wurde und in einem schulinternen Voting ausgewählt wurde.

S. Schwieger, Selbstlernzentrum Schulbibliothek Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule (IGS)


Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: