„Wie und wo Wissen wächst“ – Library gardening auf der Fensterbank

4 04 2016

Dieses schöne Holzklötzchen namens Woody brachten wir von einer Veranstaltung der GBI-Genios – Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH  zum Thema „Makerspaces in öffentlichen Bibliotheken“ vom Bibliothekskongress in Leipzig mit. Referentin Julia Bergmann stellte dar, in welchen öffentlichen Bibliotheken es europaweit bereits Makerspaces gibt und mit welchem Ansatz dieser besondere Lernort dort jeweils betrieben wird.

Dass ein Makerspace auch ein hervorragender Ort sein kann, um Urban Gardening mit gemeinschaftlichem Lernen zu verknüpfen, mit diesem Projekt hatte sich auch die Bad Oldesloer Stadtbibliothek während des Bibliothekskongresses als ein moderner und innovativer Lernort präsentiert.

Auch wir haben uns mit Woody heute für Wachstum entschieden: für das Wachstum einer Chilischote aus dem hier zu sehenden Granulat und somit auch für das Wachstum unseres Wissens über (in diesem Fall) „Library gardening“. Unser Mini-Makerspace befindet sich auf unserer Bürofensterbank und bisher sind wir ganz streng nach der Genios-Anleitung vorgegangen:  „ca. 30 ml Wasser vorsichtig in das Granulat gießen, Woody, also das Holzklötzchen, an einen hellen, warmen Ort stellen…und nach 16 Wochen die ersten Chilischoten ernten.“ Wir werden sehen, was wir daraus lernen können und wie die Chilischote dann aussieht? Drückt uns mal die Daumen für unser individuelles Lernortprojekt!


Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: