Umfrageergebnis – Mehrheit möchte Games und mediale Experimente

14 02 2016

Vor fast 2 Wochen hatten wir hier anläßlich der in der Studie  „Zukunft der Bibliotheken in Deutschland“ veröffentlichten Umfrageergebnisse selbst eine kleine Umfrage gestartet (nicht repräsentativ natürlich). Konkret ging es um den Punkt, dass nur 16 Prozent der Befragten die Bibliotheken als Ort medialer Experimente sehen, in denen man z.B. 3D-Drucker oder digitale Tonstudios nutzen könnte und für ebenfalls nur 16 Prozent der Befragten Computerspiele und Spielekonsolen eine wichtige Rolle spielten.

In der Zwischenzeit wurden in der Bibliothekssphäre auch einige Stimmen laut, die die Umfrage in diesem Punkt für nicht repräsentativ halten. Mit der Begründung, dass der Großteil der Befragten höchstwahrscheinlich nicht weiß, dass es mittlerweile schon in sehr vielen öffentlichen Bibliotheken z.B. Gamingangebote gibt (wie bei uns).

Unsere Umfrage ist jedenfalls seit einigen Tagen abgeschlossen und wir wollen euch das Ergebnis nicht vorenthalten. 45 Personen haben sich insgesamt beteiligt, davon stimmten 60 %, also 27 dafür, dass zum Angebot öffentlicher Bibliotheken zukünftig verstärkt auch Gaming und Experimentieren gehören soll.

40 %, 18 Stimmen meinen, dass dies nicht wichtig sei in einer öffentlichen Bibliothek. „60 zu 40″- bedeutet also, dass die Mehrheit der Befragten sich eine „Kompetenzerweiterung“ der Bibliotheken in diese Richtung sehr gut vorstellen kann. Packen wir es an, es gibt viel zu tun! 

 

1602UmfrageGAming


Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: