Die Kulturmitte – Wie die nächste Präsentation ein Erfolg wird

10 02 2016

Ein spannendes Thema, eine lückenlose Recherche und ein stilistisch einwandfreier Redner – Das Rezept für eine gelungene Präsentation klingt einfach. Doch meistens sieht die Realität doch ganz anders aus. Da steht man nun mit schwitzenden Händen und einer langweilig gestalteten Power-Point Präsentation vor seinen Zuhörern und will es einfach nur schnell hinter sich bringen. Und ein Blick ins Publikum zeigt: Niemand schenkt einem die erhoffte Aufmerksamkeit. Die Frage ist natürlich: Wie bekommt man denn nun die Aufmerksamkeit der Zuhörer? Im Zeitalter der modernen Technik ist diese Frage schnell beantwortet. Es gibt selbstverständlich ein Programm dafür! Denn mit Prezi gehören eintönige Vorträge endlich der Vergangenheit an.

Und was kann Prezi?

Mit dem Präsentationsprogramm Prezi kann man auf www.prezi.com interessante und moderne Präsenationen erstellen. Anders als bei Power-Point arbeitet man auf einer interaktiven Präsentationsfläche und nicht mehr auf mehreren Folien. Auf der großen Fläche kann man zum Beispiel Textfelder, Bilder, Videos oder auch PDF-Dateien einfügen. Die Objekte können untereinander mit Pfaden verknüpft werden, aber auch das Drehen, Verschieben, Vergrößern und Verkleinern von Elementen ist möglich. Für den Anfang empfiehlt es sich aus den vorhandenen Vorlagen ein Design auszuwählen, aber man kann auch ein eigenes Layout gestalten. Für die kostenlose Version reicht eine einfache Anmeldung. In der kostenfreien Variante kann man seine erstellte Prezi Präsentation allerdings nicht privat speichern, sondern sie ist öffentlich einsehbar. Auch das Prezi Logo lässt sich nicht entfernen. Falls die Präsentation also ein privates Thema behandeln sollte, lohnt sich in jedem Fall das kostenpflichtige Upgrade. Ein weiterer Vorteil von Prezi ist: Man kann von jedem internetfähigen Rechner aus auf seine „Prezis“ zugreifen und muss sie nicht extern speichern.

Wie arbeitet man mit Prezi?

Bei Prezi gibt es wirklich sehr viele Möglichkeiten und Tools zum Erstellen von Präsentationen. Hier heißt es also Learning by Doing und am besten man probiert einfach selbst ein bisschen rum. Auf der Website von Prezi und und auch auf Youtube gibt es aber auch viele Anleitungen, die Tipps und Tricks für den Start geben.

Die vielen Vorteile von Prezi haben auch schon andere öffentliche Bibliotheken für sich entdeckt. Die Mediothek Krefeld hat zum Beispiel in einer Prezi ihre Ideen und Umsetzungen als Bibliothek 2.0 dargestellt.

Alina Heger

 


Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: