Anleitungen zum Weihnachtsbasteln und „Gedanken aus Übermorgen“ – das war los letzte Woche!

20 12 2015

Hier ein paar Tipps, wie man vielleicht noch auf die Schnelle und „just-in-time“ zu passenden Weihnachtsgeschenken kommt. Unsere Auszubildende Marle Düring hat sich letzten Montag und Freitag aktiv an den Weihnachtsbastelaktionen am Hansaplatz und in der Schulbibliothek der Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule beteiligt und beschreibt hier, wie man Kerzen marmoriert und mit Origami weihnachtlich kreativ wird.

„Marmorierte Kerzen“ (14. Dezember, Stadtteilbibliothek Hansaplatz)

Als erstes befüllt man ein Konservenglas mit Wasser. Das Konservenglas sollte etwas größer sein als die Kerzen, die man später darin eintaucht. Dann tröpfelt man Marmorierfarbe ins Wasser, bis die Wasseroberfläche mit der Farbe bedeckt ist. Jetzt muss man die Kerze am Docht halten und sie ins Wasser eintauchen. Dabei sollte man sie drehen, damit ein schönes Muster entsteht. Nachdem die Kerze ganz eingetaucht wurde, läßt man sie trocknen. Zusätzlich kann man sie auch noch mit Glitzerstaub verzieren. Und fertig ist die marmorierte Kerze!

„Weihnachtliches mit Origami“ (20. Dezember, Schulbibliothek Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule)

Wie man mit Hilfe der Origami- Technik verschiedenartige Papierboxen falten kann, das war das Thema in unserer Schulbibliothek in der HNG. So falteten wir  schöne Sternenboxen, die man – mit einem LED-Teelicht bestückt – ganz praktisch als Kerzenlicht nutzen kann oder auch zum Aufbewahren von Süßigkeiten. 

Zwei größere gebastelte Papierboxen ließen sich ganz praktisch in eine Aufbewahrungsschachtel verwandeln und die kleinen Origami-Frösche, die zum Schluß noch entstanden, konnten sogar springen und kleine Saltos vorführen, wenn man sie auf der Hinterseite drückte. Beides – Papierboxen und -frösche – wurde später noch mit Glitzersteinen verziert.

 

„Gedanken aus Übermorgen“ (16. Dezember, Stadtteilbibliothek Detmerode)

Mit „Gedanken aus Übermorgen“ „konfrontierte“ Autor Tobias Tantius sein Publikum am letzten Mittwoch in der Stadtteilbibliothek in Detmerode.  Bei Tantius´“Gedanken“ handelt es sich um eine Sammlung von Sci-Fi-Kurzgeschichten, die in Detmerode in der Reihe „Literatur in Detmerode“ vorgestellt wurden. 20 Zuhörer waren der Einladung gefolgt und genossen die gemütliche Atmosphäre bei Kaffee, Tee und Keksen  und vor allen Dingen den Austausch mit Tobias Tantius. 

„Literatur in Detmerode“ ist eine Veranstaltungsreihe der VHS Wolfsburg und der Stadtbibliothek Wolfsburg.


Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: