Selbstlernzentrum Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule (IGS) ganz neu!!

30 10 2015

Das rundum erneuerte Selbstlernzentrum in der Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule (IGS) nimmt während der Herbstferien  langsam seine neuen Formen an. Neue Regale, Möbel und neue IT machen schon einen gewaltigen Unterschied. Bis jetzt (28.10.)  ist allerdings noch eine Baustelle zu sehen. Nach den Ferien kann aber  der Bibliotheksbetrieb pünktlich aufgenommen werden.

Bib-neu 002

Im Hintergrund sind noch restliche alte Regale zusehen.

 

Bib-neu 003

Alle Medien sind eingepackt.

 

Auch wenn dann noch nicht alles 100% fertig sein wird – die Schülerinnen und Schüler und die Lehrkräfte der Schule werden wie gewohnt alle Medien ausleihen können. Da in der Bibliothek auch Unterricht stattfindet und die Klassen intensiv mit den bereitgestellten Handapparaten arbeiten, ist dies für die Schule von großer Wichtigkeit.

Hier wird wieder eingeräumt.

Hier wird wieder eingeräumt.

 

Bib-neu 004

Die neuen Regale werden aufgebaut.

Schwieger, Schulbibliothek Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule (IGS)





Gespenster, Fledermäuse und gefährliche Krallen: Halloween-Origami

29 10 2015

Gestern haben wir gemeinsam mit Kindern und ihren Eltern, in der Kunstecke der Stadtbibliothek Wolfsburg, schaurig schöne Halloween-Sachen aus Papier gefaltet.

Zum Einstieg falteten wir gemeinsam mit der Origami-Künstlerin Petra Betscher ein Gespenst.

P1010918P1010910

 

 

 

 

 

 

 

Nachdem wir viele schaurige Gespenster gefaltet und gestaltet hatten, haben wir einige in der Kinderbibliothek versteckt. Vielleicht findet ihr mal ein Gespenst bei uns. Aber nicht erschrecken, manche sind seeehr schaurig.

P1010919

Ein böses Gespenst

P1010925

Auf geht’s um Gespenster zu verstecken

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Als nächstes falteten wir Fledermäuse. Wir haben bunte und schwarze Fledermäuse gefaltet und haben auf ihrer Rückseite kleine Wäscheklammern befestigt. So konnten wir die Fledermäuse als Begleiter bei und tragen.

P1010958

Viele verschiedene Fledermäuse

Als wir mit den Fledermäusen fertig waren, haben wir uns gestärkt mit Vampir- und Spinnennetz-Muffins, die Frau Betscher extra für uns gebacken hatte.

P1010938

Leckere Grusel-Muffins

Zum Schluss falteten wir lange und grauenerregende Krallen. Die Krallen kann man prima als Accessoire für sein Halloween-Kostüm benutzen. Und wenn man mit den Krallen jemanden im Nacken berührt, läuft einem wirklich ein Schauer über den Rücken!

P1010945

Wer Origami selbst einmal ausprobieren möchte, kann sich darüber Bücher bei uns ausleihen.

  • Abenteuer Origami: Ausleihbar in der Kinderbibliothek (M1306672) und in der Schulbibliothek IGS (M1306673)
  • Origami-Spaß für Kinder: Ausleihbar in der Kinderbibliothek (M0206424)
  • Christians Origami-Tricks: Ausleihbar in der Kinderbibliothek (M1108366)

Marle Düring





Neue Tolinos vom Computermagazin getestet – E-Reader im Vergleichstest

29 10 2015

Tolino Allianz, ein „Gemeinschaftsprojekt der Telekom und diverser Buchhändler, unter anderem Thalia und Hugendubel“, bietet lt. Fachzeitschrift c`t, 2015, Heft 23, S. 62-64, Ende Oktober d.J. zwei neue E-Book-Reader an:

  • Tolino Shine 2 HD und
  • Tolino Vision 3 HD

Sie wurden vom Experten Achim Barczok mit Tolino Vision 2 und Amazon Kindle Paperwhite 2015 und Kindle Voyage sowie Kobo Aura H20 im Vergleich getestet. Gehäuse, Kontrast und LED-Beleuchtung sind gegenüber den Vorgängermodellen verbessert worden. Der Vision 3HD ist wassergeschützt, also Lesen in der Badewanne ist möglich. Dieser Reader erlaubt darüber hinaus das Weiterblättern durch Klopfen auf die Rückseite des Lesegerätes.

Welche Vorteile die E-Reader im Einzelnen bieten, lesen Sie gern im Vergleichstest der Fachzeitschrift nach. Die c`t liegt im Zeitungs- und Zeitschriftenlesesaal der Zentralbibliothek im Alvar-Aalto-Kulturhaus aus. Das neueste Heft lesen Sie vor Ort, ältere sind je 2 Wochen entleihbar. Hefte können vorgemerkt werden. Öffnungszeiten s. Bibliothekshomepage . Selbstverständlich senden wir Hefte auch in Ihre Ausleihstelle.

Sollten Sie Fragen zur Onleihe mit dem Tolino haben, so finden Sie Informationen unter http://cms.onleihe.de/opencms/export/sites/default/divibib-customer/common/de/Von-der-Onleihe-direkt-auf-den-Tolino.pdf und über den PC auf den Tolino http://cms.onleihe.de/opencms/export/sites/default/divibib-customer/common/de/Nutzung_eines_E-Book-Readers.pdf .

Wir beraten Sie gern am Tel. 05361 28-2546, 28-2864 und 28-2524 sowie per Mail stadtbibliothek@stadt.wolfsburg.de .
Sie können auch mit Ihrem E-Reader oder Tablet in der Stadtbibliothek zu o.g. Öffnungszeiten vorbei kommen.

Annette Rugen





Lesung: 111 Gründe, Polen zu lieben

26 10 2015

Unbenannt





Lesen in Deutschland, zur Abwechslung einmal in Zahlen

23 10 2015

Neulich bin ich im Internet auf diese interessante Infografik zum Thema Leseverhalten in Deutschland gestoßen. Informationsgrafiken erfreuen sich im Internet immer größerer Beliebtheit, da sie einen Sachverhalt oder eine Statistik leicht verständlich und bunt illustriert darstellen. Und diese Grafik zeigt eine sehr erfreuliche Nachricht: Lesen ist überhaupt nicht aus der Mode gekommen, sondern Deutschland ist immer noch ein Bücherland! 73% der Frauen und sogar 48% der Männer in Deutschland geben an, gerne zu lesen. Außerdem toll, dass in Deutschland 90.000 Bücher jährlich erscheinen. Nur der Marktanteil von E-Books ist mit ca. 5% immer noch relativ gering. Falls Sie noch das passende E-Book suchen sollten, haben wir in unserer Onleihe einen großen Bestand zum Stöbern und Ausleihen.

Infografik Deutschland=Bücherland

Quelle: http://blog.bibliothekarisch.de/blog/2015/10/20/infografik-deutschland-buecherland/; Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V.; Statisches Bundesamt; yougov Bundesregierung

Alina Heger





Fünf Jahre Onleihe mit über 100.000 Downloads

23 10 2015

Wolfsburgs virtuelle Stadtbibliothek, die Onleihe, ging im Oktober vor fünf Jahren an den Start. Mit einem kleinen e-Medienbestand von rd. 1.200 e-Books, Hörbüchern, e-Videos sowie 7 digitalen Zeitungen und Zeitschriften präsentierte sich die elektronische Filiale erstmals rund um die Uhr den Wolfsburger Bürgerinnen und Bürgern. Das Bibliotheksteam war damals sehr gespannt auf die Reaktionen seiner Nutzerinnen und Nutzer, ob das Herunterladen der elektronischen Bücher, damals noch überwiegend im pdf.-Format, einwandfrei klappen und das Angebot gefallen würde. Damals war es ein Meilenstein unter den heute selbstverständlichen elektronischen Bibliotheksservices.

Stadtrat Thomas Muth eröffnet am 12.10.2010 mit Geschäftsbereichs- und Bibliotheksleitung sowie Bibliotheksgesellschaft Wolfsburg e.V. Stadtbibliothek e-Ausleihe

Stadtrat Thomas Muth eröffnet am 12.10.2010 mit Geschäftsbereichs- und Bibliotheksleitung sowie Bibliotheksgesellschaft Wolfsburg e.V. Stadtbibliothek e-Ausleihe Quelle: Stadtbibliothek Wolfsburg, 12.10.2010

Inzwischen bietet die virtuelle Bibliothek rd. 12.000 elektronische Medien an, darunter über 40 digitale Zeitungen und Zeitschriften. Dass „Der Spiegel“, „Dein Spiegel“, „FAZ“, „Die Welt“, „DIE Zeit“, Sonntagszeitungen und v.a. Magazine jeden Tag „druckfrisch“ via Netz 24/7 zu lesen sind, verdanken wir unserem Förderverein Bibliotheksgesellschaft Wolfsburg in der Niedersächsischen Bibliotheksgesellschaft e.V. Er hat Wolfsburgs Onleihe von Anfang kontinuierlich gefördert. Dafür danken wir Frau Rannenberg, Herrn Temme und den Fördermitgliedern ganz herzlich!

Bibliotheksförderverein sponsert seit Beginn die Onleihe u.a. mit elektronischen Zeitungs- und Zeitschriften-Abos

Bibliotheksförderverein sponsert seit Beginn die Onleihe u.a. mit elektronischen Zeitungs- und Zeitschriften-Abos Quelle: Stadtbibliothek Wolfsburg, 12.10.2010

Wolfsburgs Bibliotheksnutzer haben in den letzten fünf Jahren bis dato 100.100 Downloads getätigt, 87.739 virtuelle Besuche verzeichnet die Onleihe bisher.
Die Anzahl der Neu- und der Stammkunden ist im Laufe der Jahre mit steigendem attraktiven Angebot und Nutzungskomfort kontinuierlich gewachsen. 2013 und 2014 wurden pro Jahr rd. 750 neue Kunden gewonnen, in 2015 schon 453;  die Anzahl der regelmäßigen Nutzer erreicht in diesem Jahr 1.500. Die Entleihungen sind gegenüber dem Vorjahr schon um 35% gestiegen. 75% der heruntergeladenen Dokumente in diesem Jahr entfallen auf e-Books, 11% sind Audiobooks, elektronische Magazine erreichen 10% mit Trend nach oben, 4% schaffen e-Papers.

Wolfsburgs Onleihe-Nutzerinnen und Nutzer gehören überwiegend dem besten Lebensalter an, sowohl Frauen als auch Männer. Bibliothekskunden, die beruflich mit ihren Familien in aller Welt unterwegs sind, onleihen auch aus Russland, China, Indien, den USA, Kanada, Mexiko, Südafrika, Japan, Dänemark, Großbritannien, Italien oder aus anderen europäischen oder fernen Urlaubsgebieten.

Sehr beliebt bei den virtuellen Kunden sind nach wie vor aktuelle Titel der Belletristik aus den Genres Romane & Erzählungen zu Krimi & Thriller, Science-Fiction & Fantasy, Frauen, Liebe & Beziehungen, Historisches sowie elektronische Sachbücher zu Hobby & Lifestyle, Gesundheit, Beauty & Wellness, Freizeit & Sport, Ernährung & Kochen, Ratgeber Eltern o.ä., Computer & Internet, Beruf & Selbst-/Zeitmanagement. In der „Jugendbibliothek“ werden angesagte Serien- und Einzeltitel zu Fantasy & Science Fiction, Familie, Freundschaft & Liebe, Abenteuer & Spannung. Interpretationen zur Schullektüre, Vokabeltrainer und Grammatik für Schulsprachen, Unterstützung für Hausaufgaben und Referate können rund um die Uhr mit gültigem Bibliotheksausweis und Passwort bequem zuhause genutzt werden. Kinder und ihre Eltern finden nicht nur „Dein Spiegel“ und „Die Kunterbunte Kinderzeitung“, sondern viele bekannte Kinderserien sind genauso im Programm wie auch Lernhilfen für Schulfächer und Referate.

Ausleihrenner der vergangenen Jahre waren Manuela Kucks „Berlin Wolfsburg“, „Die Analphabetin“ von Jonas Jonasson, Nora Roberts`“Licht des Vergessens“, „Rätsel der Templer“, „Body Coach“,„Rätsel der Templer“ von Martina André, „Body Coach“ von Paul Collins, Dagmar Cramms „Simplify Diät“ „Der kleine Taschenbuddhist“ von Bettina Lemke und „Schmerzfrei sparen“ von Oliver Mest. Anneliese Breitners „Musik zur Tiefenentspannung“ und „Schneewittchen muss sterben“ von Nele Neuhaus waren die gefragtesten Audiobooks.

Mit der Onleihe-App  (iOs und Android) für kompatible Tablets und Smartphones inkl. der Lese-Apps Bluefire- und Aldiko-Reader stiegen Beliebtheit, Nutzungsfreude und Nutzer der virtuellen Stadtbibliothek. Dass mehrere E-Reader und vor allem der Tolino (Tolino Allianz) sowohl mit der Onleihe als auch mit mehreren bekannten Online-Buchhandlungen zusammen passen, erfreut besonders viele Frauen mehrerer Genrationen. Endlich viele Bücher mit in den Urlaub nehmen ohne kiloschwere Belastung. „Meine Bibliothek“ habe ich in der (Hand-) Tasche immer und überall dabei. Seit Spiegel & Co. auf Smartphone, Tablet und sogar auf den WLAN-fähigen e-Reader herunter zu laden sind, ist aktuelle Information und Unterhaltung unterwegs und zuhause bequem erreichbar. Einmal im Jahr Bibliotheksnutzungsgebühr in „meiner Filiale“ entrichten und schon kann es los gehen mit dem virtuellen Lesevergnügen.

Regelmäßige E-Book-Sprechstunden in der zentralen Erwachsenenbibliothek im Alvar-Aalto-Kulturhaus, „Onleihe für Urlaub und unterwegs“, Kurse „Mobil lesen“ während der Familienunis 2015 und 2013, Methodentraining für Sek 1 und 2 im Selbstlernzentrum Schulbibliothek Vorsfelde, Einführungen für einzelne Schüler oder im Klassenverband für Wolfsburger Schulen, individuelle Kundenberatung in der Zentralbibliothek und in den Ausleihstellen vermitteln jeweils situativ jedem einzelnen Interessenten „Wie lese ich e-Books?“.

Onleihe-Beratung für Gruppen

Onleihe-Beratung für Gruppen Quelle: Stadtbibliothek Wolfsburg, Herbst 2014

Wir haben uns über die zahlreichen Downloads der letzten Jahre sehr gefreut,  ebenso über Ihre Fragen, Hinweise und Anregungen.

Dafür Ihnen allen herzlichen Dank!

Wer Wolfsburgs Onleihe noch nicht kennt und sie einfach einmal ausprobieren möchte, ist herzlich eingeladen, sich vom Bibliothekspersonal in den Ausleihstellen beraten zu lassen. In der Zentralbibliothek können während der Öffnungszeiten auch e-Reader und Tablets ausprobiert werden, auf Wunsch selbstverständlich auch in Ihrer Filiale.

Eine Auswahl von ebook Readern und Tablets der Stadtbibliothek

Eine Auswahl von e-Readern und Tablets der Stadtbibliothek

Sprechen Sie uns an! Wir beraten Sie gern!
Tel. 05361 28-2524 und 28-2864, stadtbibliothek@stadt.wolfsburg.de

Annette Rugen

 

 

 

 





Die Gewinner stehen fest! – TOMMI Kindersoftwarepreis 2015

19 10 2015

Am vergangenen Freitag wurde es spannend auf der Frankfurter Buchmesse 2015, denn die Siegerehrung des TOMMI – Deutscher Kindersoftwarepreis stand auf dem Programm. 3599 Kinder hatten die zahlreichen Spiele deutschlandweit in über 20 öffentlichen Bibliotheken getestet und bewertet. Und auch bei uns, in der Stadtbibliothek, hieß es, in den letzten Wochen, für die 6c und 7b des Ratsgymnasiums Wolfsburg: Ran an die Konsolen, PCs, elektronischen Spielzeuge und Tablets! Es wurde eifrig „gezockt“ und geschrieben und so hatten wir am Ende eine große Anzahl von Bewertungsbögen zum Auswerten. Und es hat sich gelohnt! Denn das Bewertungsbild aus unserer Bibliothek spiegelt sich auch grundlegend in der Gesamtauswertung wider.

Bei den Konsolen Spielen belegt das zuckersüße Spiel Yoshis Wolly World (Nintendo) den ersten Platz, gefolgt von Skylanders Trap Team (Activision) auf Platz 2 und Splatoon (Nintendo) auf Platz 3. Der Klassiker Sims 4 – An die Arbeit (Electronic Arts) machte bei den PC Spielen das Rennen. Platz 2 belegt Fifa 15 (Electronic Arts) und Platz 3 Die 3 ??? Kids: Jagd auf das Phantom (USM). In der Kategorie Elektronisches Spielzeug gewinnt der Roboter MIP (Jazwares) die Herzen der Kinder. Dahinter platzieren sich das Rennspiel Anki Overdrive (Anki) und das Kurio Smart Kindertablet (KD Germany). In der letzten Kategorie App holt sich das farbenfrohe Pony Style Box (Fox & Sheep) den Sieg. Gefolgt  von The Unstoppables (LerNetz / Cerebral- Stiftung für das cerebral gelähmte Kind) und auf Platz 3 Die Maus App (WDR).

Außerdem hatte die Preisverleihung dieses Jahr eine besondere Neuerung: Die begehrten TOMMI Trophäen wurden mit einem 3-D-Drucker hergestellt.

Uns hat das Projekt TOMMI sehr viel Spaß bereitet und wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal bei den beiden Klassen und der stellvertretenden Leiterin des Wolfsburger Ratsgymnasiums Frau Weber-Förster für die tolle Umsetzung bedanken.

Alina Heger