„Wer schon mal mit Büchern umzog“…

30 07 2015

…weiss, wie schwer und unhandlich Bücherkartons sind!“. In über 200 Bücherkartons haben Inna Günther und Carolin Knopf aus der Stadtteilbibliothek in Fallersleben „ihren“ Medienbestand verpackt.

In Insgesamt 200 Bücherkartons wurde der gesamte Medienbestand in Fallersleben verpackt!

200 Umzugkartons für den gesamten Medienbestand!!

Die beiden sind sichtlich froh, dass sie die Kartons jetzt nicht auch noch transportieren müssen. „Die Kartons werden abgeholt und dann bis zum Ende der Renovierungsarbeiten – also voraussichtlich bis Anfang Oktober – eingelagert. Dinge, die nicht ins Lager wandern, finden ihren Platz während der Bauphase teilweise auch in anderen Zweigstellen des Bibliothekssystems.

Inna Günther ist erleichtert...

Inna Günther ist erleichtert…

Heute werden dann nur noch die leer geräumten Regale abgeholt, die bei der Wiedereröffnung der Fallersleber Stadtteilbibliothek im Herbst durch völlig neu designte Regalsysteme ersetzt werden.

...und auch ihre Kollegin Carolin Knopf, dass jetzt endlich alles verpackt ist!

…und auch ihre Kollegin Carolin Knopf, dass jetzt endlich alles verpackt ist!

Und hier zur Erinnerung was zum Merken:

Auf Grund von Renovierungsarbeiten schließt die Stadtteilbibliothek Fallersleben ab Freitag, 24. Juli. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Oktober 2015 andauern.

Die Leihfristen für entliehene Medien enden spätestens am Freitag, 4. September 2015 und können per Telefon (Tel. 05361 / 28 25 30), per Mail: stadtbibliothek@stadt.wolfsburg.de und über den Onlinekatalog (s. Website) verlängert werden.

Die Bibliotheksbenutzer aus Fallersleben nutzen während der Schließungszeit am besten die Bibliotheken im Alvar-Aalto-Kulturhaus. Das Datum der Wiedereröffnung wird in den Medien und auf Website der Stadtbibliothek bekannt gegeben: www.wolfsburg.de/stadtbibliothek





Avenidas, Elfchen und Haikus – JULIUS-CLUB im Kunstmuseum

29 07 2015

Am letzten Freitag (24. Juli) hatten die Julianer die Möglichkeit, an einem Workshop im Kunstmuseum teilzunehmen. Eine Mitarbeiterin des Kunstmuseums hatte sich an diesem Tag Zeit für die Kinder genommen und sich interessante Aufgaben überlegt. Zu den Aufgaben gehörte verschiedene Arten von Gedichten schreiben wie z.B. Avenidas, Elfchen und Haikus. Dann sollten die Kinder eigene Zeichnungen anfertigen.

Avenidas

Avenidas

Anschließend hat die Mitarbeiterin des Kunstmuseums die Gruppe durch das Kunstmuseum geführt und einige wichtige Informationen zu den Ausstellungsexponaten gegeben.

Führung inklusive: auf gehts in die Ausstellung!

Führung inklusive: auf gehts in die Ausstellung!

Für ein paar Minuten durften die Julianer eigenständig durch die Ausstellungsräume gehen. Man sollte sich Notizen zu den verschiedenen Ausstellungsräumen machen und seine eigenen Gefühle in den einzelnen Räumen feststellen und aufschreiben. Anhand dieser Notizen sollten die Kinder ein Gedicht ihrer Wahl über das Kunstmuseum schreiben.

Die ganzen Gedichte, Notizen und Zeichnungen wurden danach in eine selbstgemachte Mappe eingefügt. Schließlich haben die Kinder mit den gegebenen Materialien die Skulpturen des Kunstmuseums nachgestellt.

Abschließend gab es noch eine Führung durch die Ausstellung „Walk the Line“. Ich fand den Workshop sehr spannend und interessant.

von Manuel Deubig





„JULIUS – die Erste“ – im Theater!

27 07 2015

Die erste von insgesamt 12 JULIUS-CLUB-Veranstaltungen fand letzten Donnerstag im Alvar-Aalto-Kulturhaus statt.
Geleitet hat den Workshop „JULIUS im Theater“ die Kulturpädagogin Hatice Karagöl vom Jungen Theater Wolfsburg.

Mit insgesamt 10 Julianerinnen wurden diverse Aufwärmspiele wie zum Beispiel „Häuser, Bürger, Sturm“ oder „Jäger, Hase, Hund, Mond“ gespielt, bei denen es darum ging, die Konzentration und die Wahrnehmung zu stärken, sowie mit den anderen Teilnehmern in Kontakt zu treten und somit ein Gemeinschaftsgefühl aufkommen zu lassen.

(Foto: Aufwärmspiel „Häuser, Bürger, Sturm“)

(Foto: Aufwärmspiel „Häuser, Bürger, Sturm“)

In der zweiten Phase des Workshops wurden improvisierte Rollenspiele gespielt, bei denen man anhand pantomimischer Gesten seines Gegenübers zuerst einmal erraten musste, welche Rolle dieser spielt. Erst danach durfte man ins Spiel einsteigen und zusätzlich zu den Bewegungen sprechen.

Zu guter Letzt wurden drei verschiedene Szenen aus dem JULIUS-CLUB-Buch „Zebrawald“ (Autor: Adina Rishe Gewirtz) in drei Gruppen ausgearbeitet, geprobt und am Ende vor allen Teilnehmern vorgeführt.

(Foto: Rollenspiel zu einer Szene aus „Zebrawald“)

(Foto: Rollenspiel zu einer Szene aus „Zebrawald“)

Die Gruppe war von diesem Workshop sehr begeistert und alle hatten viel Spaß!

Team Kinderbibliothek





JULIUS-CLUB: Anmeldung noch bis 10. September möglich / nächste Woche Gaming

25 07 2015

Im Rahmen des JULIUS-CLUB 2015 lädt die Stadtbibliothek für die zweite Ferienwoche zu weiteren Veranstaltungen ein.

Am Mittwoch, 29. Juli von 10 bis 12 Uhr heißt es „Hurra, endlich Ferien!“ in der Kinderbibliothek im Alvar-Aalto-Kulturhaus. Julianer und alle am JULIUS-CLUB Interessierten können dann bei einem gemeinsamen Frühstück Tipps zum JULIUS-CLUB austauschen. Der Eintritt ist frei.

Am Donnerstag, 30. Juli ist in der Zeit von 10 bis 13 Uhr Gaming an den Konsolen der Stadtbibliothek angesagt. Veranstaltungsort ist die Kunstecke in der Zentralbibliothek. Der Eintritt ist frei.

Ein gemeinsames Frühstück und GAming stehen für nächste Woche im JULIUS-CLUB-Kalender

Ein gemeinsames Frühstück und Gaming stehen nächste Woche im JULIUS-CLUB-Kalender

Anmeldung bitte unter Tel. 05361/282526 / -2529 oder stadtbibliothek@stadt.wolfsburg.de

Zwei Wochen nach dem offiziellen Startschuss des JULIUS-CLUB am 10. Juli haben sich schon über 200 Teilnehmer angemeldet. Noch bis Donnerstag, 10. September können sich Kinder und Jugendliche jederzeit im Sommerleseclub der Stadtbibliothek anmelden.

Anmelden beim JULIUS-CLUB

Anmelden im JULIUS-CLUB bis 10. September möglich: Tel. 05361/282526 / -2529 oder stadtbibliothek@stadt.wolfsburg.de

 

Die JULIUS-CLUB- Bücher, die in diesem Jahr zum Teil wieder online und als Hörbuch verfügbar sind, können in der Regel 2 Wochen und auch länger entliehen werden, wenn man in den Urlaub fährt.

Der parallel stattfindende Kreativwettbewerb „Deine Idee – dein Gewinn“ ermöglicht den Julianern kreative Beiträge zu den gelesenen Büchern anzufertigen, die während der Abschlussveranstaltung am Mittwoch, 16. September besonders prämiert werden. Dies können Rezensionen, Bastelarbeiten, kleine Filmchen oder auch Audiobeiträge sein.





„Bad und Bücherbus“ – Mittwoch, 29. Juli (14 -16 Uhr) am VW-Bad

24 07 2015

Seit der offiziellen Einweihung durch Oberbürgermeister Klaus Mohrs am 4. Juni ist der neue Bücherbus der Stadtbibliothek nun schon seit über 6 Wochen unterwegs im Wolfsburger Stadtgebiet.

einfach nur schön!!!

einfach nur schön!!!

Der bei der Glücksradaktion während der Eröffnungsveranstaltung gewonnene erste Preis wird nun nächsten Mittwoch „eingelöst“.

"An the winner is....?" Manfred Temme

„And the winner is….?“ Manfred Temme

Manfred Temme, Mitglied bei der Wolfsburger Bibliotheksgesellschaft, hatte den ersten Preis – eine einmalige Sonderhaltestelle des Busses festlegen zu dürfen – gewonnen und dann entschieden, etwas für die Allgemeinheit zu tun. Und so wünschte sich Temme, dass der Bücherbus einmal vor dem VW-Bad zur Nutzung und Ausleihe halten sollte.

Gesagt, getan: am Mittwoch, 29. Juli wird der Bücherbus seine einmalige Sonderhaltestelle vor dem VW-Bad anfahren und an diesem Ort in der Zeit von 14 bis 16 Uhr mit allen gewohnten Angeboten zu nutzen sein.

Als Besonderheit hat das Team des Bücherbusses eine Vielzahl an JULIUS-CLUB-Büchern zum Schmökern und Entleihen mit dabei. Und außerdem werden neben dem Glücksrad viele kleine Preise zum Gewinnen eingepackt.

 





„School’s out“ – positive Zwischenbilanz beim „Flohmarkt zum Ferienbeginn“

24 07 2015

Eine positive Zwischenbilanz zum „School’s out“ – Flohmarkt im und um das Bibliotheksantiquariat Aalto Libri herum zog gestern Kollegin Petra Krische. Demnach war gestern überall auf der Flohmarktfläche konzentriertes und entspanntes Stöbern in den Bücherangeboten angesagt. „Die Lücken auf den Bücherwagen wurden immer größer, wir sorgen jederzeit für Nachschub „.

Besondere Nachfrage gibt es bei Romanen und Reiseführern, aber auch Koch- und Kunstbücher sind sehr gefragt. Wer sich mit Büchern für den Urlaub „eindecken“ will, kann das noch bis Samstag tun.

Heute bis 18 und morgen am Samstag von 10 bis 14 Uhr

 





Kreativwettbewerb der Stadtteilbibliothek Hansaplatz

21 07 2015

Kreativwettbewerb2015

Der 1. Platz des Kreativwettbewerbs der Stadtteilbibliothek Hansaplatz zum Thema“ gestalte, male, bastle ein Monster“ geht an:
Malene Patzer mit einem selbstgebastelten Monstermobile.

 


So schön kann ein Gewinnerlächeln aussehen! Im Anschluss an die Preisverleihung gab es noch ein Bilderbuchkino mit dem Titel „Auch Monster müssen schlafen von Ed Vere“.

Das Buch befindet sich im Bestand der Kinderbibliothek und der Stadtteilbibliothek Hansaplatz.

KM

 150721AuchMonstermüssenschlafen