Fotowettbewerb „Unsere Schulbibliothek im Bild“

29 05 2015
Unsere Schulbibliothek im Bild

Wettbewerb „Unsere Schulbibliothek im Bild“

Ein Wettbewerb, na klar – da machen wir mit. Das dachten sich einige besonders kreative Schülerinnen des neunten Jahrgangs der Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule (IGS), die den Wahlpflichtkurs  „Foto und Film“ gewählt hatten. Ihre Lehrerin Frau Oehler hatte von diesem Wettbewerb in der Bibliothek der Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule erfahren und den Schülerinnen diesen Tipp gegeben.

Wir in der Stadtbibliothek sind auf das Ergebnis sehr gespannt und drücken die Daumen.

„Unsere Schulbibliothek im Bild“ Wettbewerb des Niedersächsischen Kultusministeriums mit Unterstützung des Netzwerks Niedersächsischer Schulbibliotheken und der Akademie für Leseförderung Niedersachsen – hinter diesem langen Namen steckt ein interessanter Wettbewerb für  niedersächsische Schülerinnen und Schüler an Schulen, die eine Schulbibliothek haben. Hierbei zählen die Originalität, der Anspruch, die Schulbibliothek „in Aktion“ zu zeigen, und die Erfüllung weiterer Kriterien. Der genaue Ausschreibungstext ist hier zu finden: Fotowettbewerb .

Einsendeschluss ist der 22.Juli 2015 – es bleibt also noch genügend Zeit,  sich nach ansprechenden Motiven umzusehen.

Preisverleihung ist am 29.September 2015 in Göttingen.

Schwieger, Schulbibliothek Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule (IGS)

 





VfL- Saisonabschlussfeier – Bibliotheken in der Zentrale bleiben geschlossen!

29 05 2015

Das Alvar-Aalto-Kulturhaus und somit auch die Zentral-, Kinder- und Musikbibliothek bleiben morgen Samstag, 30. Mai aus Gründen der Betriebssicherheit für die VfL-Saisonabschlussfeier auf dem Rathausplatz geschlossen – das haben wir eben gerade erfahren.

Bleibt morgen zu: das Alvar-Aalto-Kulturhaus und die Stadtbibliothek

Bleibt morgen zu: das Alvar-Aalto-Kulturhaus und die Stadtbibliothek

Am 30.Mai ablaufende Medien- Leihfristen werden bis Montag, 1. Juni verlängert.





Der Origamitermin am 10.06.15 ist leider verschoben.

28 05 2015

              Die nächsten Origamitermine im Rahmen des

                JULIUS-CLUB-Veranstaltungsprogramms:

      Wir falten Papierschmuck

Do 06.08.15  11-13  Uhr  im Alvar-Aalto-Kulturhaus Hörsaal 3

Unbenannt

Alles dreht und bewegt sich

Do 20.08.15  11-13  Uhr  im Alvar-Aalto-Kulturhaus Hörsaal 3

 

Anmeldung unter:

Tel.:05361/282526 oder 282529 oder stadtbibliothek@stadt.wolfsburg.de

Im Herbst sind weitere Origamitermine geplant.

 

 

 





Vorhang auf! Bühne frei! – Willkommen im Zirkus

27 05 2015

Unter dem Motto „Zirkus“ präsentiert die Stadtteilbibliothek in Fallersleben am Montag, 1. Juni um 16 Uhr ein Bilderbuchkino für Kinder ab 3 Jahren ein. Zwei Geschichten stehen auf dem Programm, eine über den Zirkus und eine andere über das lustige Zirkuspferd Padarak.

51MwVHXBk2L__SX258_BO1,204,203,200_

Anschließend verwandeln wir uns alle in Clowns und vielleicht schaffen wir es auch ein Kunststück einzuüben.
Anmeldungen unter Tel. 05362/62003 oder stadtbibliothek@wolfsburg.de





LiebsterAward 2015 – wir geben den Staffelstab weiter…

25 05 2015

Unser BiblioBlog ist für den LiebsterAward 2015 nominiert worden und darüber freuen wir uns schon seit einigen Wochen sehr! Leider kommen wir erst jetzt dazu, dies hier bekannt zu machen. Und das liegt daran, dass mit der Nominierung durch die Stadtbücherei Landshut und der Veröffentlichung in unserem Blog eine kleine Aufgabe verbunden ist: so sollen wir 11 Fragen beantworten und weitere Blogs nominieren, denen wir dann ebenfalls 11 Fragen „aufgeben“. Und wie das immer so ist: erst will man sich aus lauter Begeisterung sofort ans Werk machen und dann kommen laufend Dinge dazwischen. Aber jetzt ist es endlich so weit!! Also: wir sind total begeistert, dass uns die Landshuter Kollegen nominiert haben und möchten uns hiermit vielmals dafür bedanken!

Liebster Award 2015: wir sind nominiert!!

LiebsterAward 2015: wir sind nominiert!!

5 Blogs haben wir nun ebenfalls nominiert, die erstens den Bedingungen der Jury – „unter 250 Follower“ – entsprechen und zweitens natürlich auch zu unseren Lieblingsblogs gehören.

 

Und hier unsere Antworten auf die Fragen aus Landshut:

1. Wie vielen Blogs folgst du? Ooo….das sind ganz schön viele! Wir haben nachgezählt: es sind fast 500 Blogs, bei denen wir uns regelmäßig die neuesten Posts ansehen. Also…zumindest versuchen wir das und natürlich rutschen auch schon mal welche durch. Und es sind Blogs aus allen möglichen Bereichen: viele Bibliotheksblogs natürlich und Blogs zu den Themen Bildung, Lebenslanges Lernen, „Volkswagen“, Social Media, Technik, Lesen, Medien, Bücher und Gaming.

2.Welche Musik interessiert dich? Wir sind da sehr breit aufgestellt: das fängt bei Klassik an – von Bach bis Gustav Mahler – und geht über die Beatles bis hin zu Progressive und Elektro.

3.Bist du abergläubisch? Kann man von uns nun wirklich nicht behaupten.

4.Bist du in deiner Freizeit sozial engagiert? Leider nicht.

5.Was würdest du mit einer Million Euro anstellen? Veranstaltungsetat aufstocken, Gaming-Ausstattung ausbauen…

6.Wann kommen dir die besten Einfälle für deinen Blog? Meistens  an Orten, die weit entfernt sind vom Schreibtisch: zu Hause, im Bett oder unterwegs, z.B. beim Autofahren oder im Zug

7.Wie bewirbst du deinen Blog? über andere soziale Netzwerke,  Follower und die neue Website der Stadtbibliothek Wolfsburg www.wolfsburg.de/stadtbibliothek

8.Was machst du, wenn du kein Internet zur Verfügung hast? Draußen in der Natur bewegen, im Garten arbeiten, ein Buch in die Hand nehmen und lesen und leckere Sachen essen…

9.Was ist deine Lieblingssüßigkeit? Nussecken, Pistazieneis…und sonst alle Süßigkeiten außer Weingummi

10. Was ist dein Lieblingsblog? Schwer zu sagen, hier mal nur zwei: andreherrmann.de, Lilies Diary

11. Und zum Schluss der Klassiker: Was würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen? Eine Hängematte, erfrischende Getränke, gute Lektüre. Und auf jeden Fall ein Smartphone oder Tablet, damit wir unserer YouTube-Sucht nachgehen können…denn man weiss ja nie, ob auf einsamen Inseln nicht mittlerweile auch ein gutes Netz zum Standard gehört…

So…haben wir sehr gern beantwortet die Fragen…und wir fänden es schön, wenn sich dieser Fragenkatalog so als roter Faden durch die Beiträge der weiteren Nominierten zieht…Daher geben wir die Landshuter Fragen weiter an unsere Nominierungen für den LiebsterAward2015…und nominiert sind:

 

Küche ahoi! – Blick über den Tellerrand

Sonntagsknipser – Bilder und Gedanken aus Leipzig und der Welt

Stadtbibliothek Euskirchen

purplegreen – lilagrüner blog

Generation: That’s Y! – Business der nächsten Generation

 

Uwe Nüstedt und Jana Schindler

 

 

 

 

 

 





„Wie lese ich elektronische Zeitungen und Zeitschriften? am Do., 28. Mai 2015 in der Zentralbibliothek

23 05 2015

Viele Wolfsburger/innen kennen den Zeitungs- und Zeitschriftenlesesaal der Zentralbibliothek im Aaltohaus mit den Publikumszeitschriften von Adesso bis ZEIT Wissen sowie die überregionalen Tages- und Wochenzeitungen und die Wolfsburger Tagespresse. Alle kann man vor Ort lesen, Zeitschriften je 2 Wochen nach Hause entleihen usw.

Dass die Stadtbibliothek auch eine umfangreiche internationale Zeitungsdatenbank mit 3.000 Zeitungen aus 100 Ländern in 60 Sprachen für ihre Kunden abonniert hat, wissen viele noch nicht. LibraryPress Display kann man bequem von zuhause aus nutzen am PC oder Tablet, natürlich auch unterwegs, im Urlaub o.ä.

Library Pressdisplay als App

Library Pressdisplay als App

Darüber hinaus bietet die Onleihe über 40 elektronische Zeitungen und Zeitschriften, die Sie als Bibliothekskunde mit Bibliocard und Passwort am Laptop und künftig auch auf  Ihrem Tablet lesen können.

Wie das geht, welche Zeitungen Sie dort finden, zeigen wir Ihnen gern.

  • Donnerstag, 28. Mai 2015, 17 bis 18 Uhr
  • Zentralbibliothek im Aaltohaus, Porschestr. 51, 38440 Wolfsburg, Tel. 05361 28-2524, stadtbibliothek@stadt.wolfsburg.de
  • Kein Eintritt
  • Keine Anmeldung erforderlich

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Annette Rugen

Zeitungs- und Zeitschriftenlesesaal in der Zentralbibliothek mit LibraryPress Display

Zeitungs- und Zeitschriftenlesesaal in der Zentralbibliothek mit LibraryPress Display





Medientipp unserer Praktikantin: „Mein Sommer nebenan“ von Huntley Fitzpatrick

22 05 2015

Das Buch „Mein Sommer nebenan“ ist eine fast schon typisch romantische Liebesgeschichte. In diesem Buch geht es darum, dass sich Samantha Reed in den Jungen Jase Garrett von nebenan verliebt. Aber Samanthas Mutter denkt, dass Jase ein schlechter Umgang für sie ist, da er in einer 10-köpfigen Familie aufwuchs.  Große Familien bedeuten für die Mutter Unordnung, Chaos und ein unhygienisches Leben. Samantha setzt sich aber über deren Worte hinweg und erlebt einen unvergesslichen Sommer. Einen Sommer mit vielen Überraschungen und ungeahnten Wendungen. Aber lest selbst…!

Das Buch ist die perfekte Urlaubs-Lektüre für jeden, der Geschichten mit einem Happy-End liebt.

Ganz besonders hat mir an diesem Buch gefallen, dass die Autorin Vorurteile gegen Großfamilien behandelt. Sie selbst hat auch 6 Kinder und dadurch vermutlich auch Erfahrung mit solchen Vorurteilen. Das Buch liest sich sehr flüssig und ist perfekt Langeweile zu überbrücken. 🙂

Mein Sommer nebenan / Huntley Fitzpatrick. – 1. Aufl. – München : cbj, 2013.
EST: My life next door <dt.> Aus dem Engl. übers.
ISBN 978-3-570-15572-1 / 3-570-15572-2
M1302722
Vorhanden in der Kinderbibliothek, Stadtteilbibliotheken Detmerode, Hansaplatz, Fallersleben, Vorsfelde, Schul- und Stadtteilbibliothek Westhagen, Schulbibliotheken HNG, Fallersleben, Vorsfelde und in der Fahrbibliothek . Auch als e-Book in der Onleihe .

3570155722.03.MZZZZZZZ

„Mein Sommer nebenan“ als FaMI-Azubi-Tipp

 

Jakobi