Die „Säule Mensch“ im Bildungshaus

15 10 2014

Über das geplante Bildungshaus und seine aktuell noch diskutierten 3 Entwürfe hört man immer wieder. Auch darüber hinaus, überregional, hat das Projekt für viel Interesse gesorgt, mit dem wir immer wieder auf  Zusammenkünften mit Bibliotheks- Medien- und Bildungsmenschen konfrontiert werden. Meistens stellen diese mit Bewunderung fest, was in Wolfsburg alles funktioniert, wovon in anderen deutschen Städten nur geträumt wird.
Wer die Konzepte und Pläne genau studieren und auf dem Laufenden bleiben will, kann sich auf der Microsite der Stadt Wolfsburg über den Fortgang des Projektes informieren.
Da geht es praktisch um die „ganze Hardware“ – das Areal, die Größe des Geländes, die Pläne, die Architektur, den Zeitraum, der bis zur Vollendung des Bildungshauses veranschlagt wird.

Die Akteure des BIldungshauses kommen zum ersten gemeinsamen Betriebsausflug in den Schloßremisen zusammen

Die Akteure des Bildungshauses kommen zum ersten gemeinsamen Betriebsausflug in den Schloßremisen zusammen

Heute ging es in den Schlossremisen, im Schloss Wolfsburg und der Städtischen Galerie aber einmal um etwas anderes: um eine ganz wichtige, wenn nicht die wichtigste Säule, die das Bildungshaus einmal haben wird: das Personal, die Menschen, die dann aus der Stadtbibliothek, der Volkshochschule und dem Medienzentrum Wolfsburg kommen werden.

Die wichtigste Säule sind die Menschen, die es "machen werden" - auch im Bildungshaus

Die wichtigste Säule sind die Menschen, die es „machen werden“ – auch im Bildungshaus

Beim ersten gemeinsamen Betriebsausflug konnte man sich mal etwas eingehender beschnuppern.
Zunächst gab es ein leckeres Frühstück, danach einen tollen Vortrag über die Geschichte des Wolfsburger Schlosses von Nicole Trnka aus den Historischen Museen, dem Besichtigungen und ein Quiz folgten. Und damit man nicht immer mit denselben Leuten aus der eigenen Einrichtung zusammensitzt, wurde per Los mal so richtig „durchgemischt.“

Bildungshaus geht nicht ohne Bildung: Nicole Trnka führt in die Geschichte des Wolfsburger Schlosses ein

Bildungshaus geht nicht ohne Bildung: Nicole Trnka führt in die Geschichte des Wolfsburger Schlosses ein

 


Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: