Verlinkt und (lokal) vernetzt in Chur

13 10 2014

„Linked“ , das hört man immer wieder! Verlinken oder Vernetzen als Gebot der Stunde und Open, Open Data, Open Educational Ressources (OER), Open Government – Begriffe, die in aller Munde sind. Und schön, dass dabei nicht nur technische Aspekte im Vordergrund stehen, sondern dass sich Menschen immer auch noch real verlinken und vernetzen wollen.

So war es auch auf dem 3. InfoCamp der HTW Chur, an dem ich Freitag und Samstag letzter Woche teilnahm. Das Motto „Linked“ umfasst so verschiedene Aspekte wie „verlinkte Daten im Netz“, „verlinkte Menschen“, „verlinkte Communities“, …Archive, Bibliotheken und Organsiationen“
Organisatoren waren Rudolf Mumenthaler, Ekaterina Vardanyan und Karsten Schuldt.

"Auf nach Chur"

„Auf nach Chur“

Die rund 30 Teilnehmer kamen zum größten Teil aus der Schweiz und zum kleineren Teil aus Deutschland, alle engagiert in Bibliotheken, Archiven und sonstigen kulturellen Einrichtungen und Projekten. Und hier damit beschäftigt, welche Veränderungen das Vernetzen und Verlinken für ihre Institutionen mit sich bringt und wie man dies gewinnbringend nutzen kann.

Teilnehmer des 3. InfoCamps in Chur

Teilnehmer des 3. InfoCamps in Chur

 

Außerdem nahmen teil Studierende der Informationswissenschaft an der HTW Chur, die nicht nur die Aufgabe hatten, die Workshops in einem Etherpad zu dokumentieren, sondern sich auch in die Diskussion in den Workshops mit einbrachten, sodass man die aktuellen Veränderungen z. B. beim Mediennutzungsverhalten immer auch durch die „jungen Leute“ reflektiert bekam.
Am Freitag und Samstag hörten wir jeweils Impulsvortäge von Jakob Voß von der Verbundzentrale des GBV aus Göttingen, Doreen Siegfried von der ZBW in Kiel, Elisabeth Henry aus Zürich und live dazugeschaltet  erlebten wir schließlich Michael Stephens aus den USA.
Nach diesen Referaten wurden Themen rund um den „Linked“-Aspekt gesammelt, die wir dann so anordneten, dass sich daraus 9 Workshops ergaben, die in 3 Sessions a 2 Stunden diskutiert wurden.

Barcamp: Workshop-Themen

Barcamp: Workshop-Themen

Themen dieser Workshops waren z.B. „Wie können Bibliotheken, Archive und Museen sich und ihre Daten besser verlinken? Wie können möglichst viele Menschen verlinkte und offene Daten im Netz nutzen? Wie können diese Informationseinrichtungen vom Wissen ihrer Nutzer profitieren? Was motiviert Menschen über größere räumliche Distanz kollaborativ mit virtuellen Werkzeugen wie Hangouts, Cloudspeichern etc. zusamenzuarbeiten, wie es schon bei der Zukunftswerkstatt und LIBREAS passiert und was sollten Institutionen zulassen, damit jeder einzelne ihrer Mitarbeiter sein kreatives Potential mit einbringen kann?
Fernab all dieser Schlagworte und Hypes, die uns täglich umgeben, sollte nicht nur im Vordergrund stehen, welche positiven Vernetzungsmöglichkeiten Kulturinstitutionen in der aktuellen Gesellschaft der sozialen Netzwerke nutzen können, sondern auch: warum müssen sie sich eigentlich weiter vernetzen und mit welchem Ziel wollen sie sich weiterentwickeln?

Ganz wichtig: die "lokale" Vernetzung

Ganz wichtig: die „lokale“ Vernetzung….

Vor diesem Hintergrund bot das InfoCamp allen Teilnehmenden mit ihren Fragen eine ausreichend große Plattform. Und natürlich wurde sich auch im Rahmenprgramm ausreichend gastronomisch und „Lokal“ vernetzt…

im Zollhaus Chur stand "Capuns" auf der Speisekarte: Spätzleteig mit Mangoldblättern umwickelt...

hier im Zollhaus Chur, wo u.a.  „Capuns“ auf der Speisekarte stand: ein Spätzleteig mit Mangoldblättern umwickelt…

Uwe Nüstedt


Aktionen

Information

One response

20 10 2014
Die ersten Berichte über Infocamp | infocamp.ch

[…] BiblioBlog – das Blog der Stadtbibliothek Wolfsburg […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: