„Lasst uns zusammen spielen“

30 10 2014

Let's Play Together Flyer

Am Donnerstag, 6. November zwischen 14 und 17 Uhr ist es wieder soweit, wir machen ein „Let’s Play Together“ in der Kunstecke der Zentralbibliothek.

Diesmal haben wir etwas Besonderes für Euch und zwar Fifa 15!

Natürlich haben wir auch noch andere Spiele wie z.B. Rayman Legends für die Xbox One oder auch Mario Party 8 für die Wii.

Ihr braucht Euch nicht anzumelden und die Teilnahme ist kostenlos.

Wir freuen uns auf Euch!

Marle Düring





„Wie lese ich eBooks?“ – heute

30 10 2014

„Wie lese ich e-Books?“ Alle Fragen zum e-Medienangebot, Herunterladen von e-Books & Co, auf  PC, e-Readern, Tablets und Smartphones beantworten Ihnen Hans-Josef Menzel und Annette Rugen.  Veranstaltungsort:  Zentralbibliothek  im Alvar-Aalto-Kulturhaus. Onleihe:  www.onleihe.de/wolfsburg

  • Donnerstag, 30. Oktober 2014, 16-18 Uhr
  • Anmeldung ist nicht erforderlich
  • Eintritt frei
  • Eigene Lesegeräte können mitgebracht werden
  • Tel. 05361 28 2524 , 28 2864
EBook-Reader und Tablets zum Anfassen und Ausprobieren

EBook-Reader und Tablets zum Anfassen und Ausprobieren





„Auf Herz und Nieren….“ – die Stadtbibliotheks-App mit dem Barcodescanmodus beim iPhone

29 10 2014

In einem unserer letzten Beiträge haben wir ja schon mal zusammengefaßt, wie unsere App so ankommt, bzw. wie sie genutzt wird. „Stadtbibliothek Wolfsburg“ ist als App sowohl im playstore von google als auch in Apples Appstore downzuloaden. Was man aber unbedingt wissen sollte: die Bedienung der App bei Andorid und Apple ist unterschiedlich …. das wollen wir hier in der nächsten Zeit öfter mal vergleichen.

Aber heute nur mal auf die Schnelle für iPhone-Nutzer.…. so haben wir ja im letzten Beitrag geschrieben:

Was die App so alles kann, ist echt klasse und sollte Euch zu begeisterten StadtbibliotheksApp-Fans machen:
– mit einem Barcodescanner die ISBN einscannen, wenn man z. B. in einer Buchhandlung ist und wissen will, ob ein bestimmter Titel auch in der Bibliothek vorhanden ist

Möglicherweise haben daraufhin einige iPhone-Nutzer das Appmenü rauf und runter abgesucht nach dem Barcodescanner…weil sie vielleicht wirklich gerade in einer Buchhandlung standen und ein Buch einscannen wollten, um zu sehen, ob es das bei uns in der Bibliothek gibt…

Bei Android-Smartphones ist der Barcodescanmodus sofort sichtbar im Suchmenü und für die Apple-Geräte hier eine kleine Anleitung, wie Ihr den Barcodescan-Modus aktiviert.

1. Schritt: „Suche aufrufen“:

 

AppBarcodescannmodus1

 

2. Schritt:  „+ Suche erweitern“ klicken und ISBN anhaken und „übernehmen“ klicken:

 

AppBarcodescanmodus2

 

3. Schritt: es erscheint ein Barcodesymbol auf der linken und ein Papierkorb auf der rechten Seite:

 

AppBarcodescanmodus3

4. Schritt: klickt man auf das Barcodesymbol öffnet sich die dieses Feld hier, mit dem ich Barcodes einscannen kann:

 

 

AppBarcodescanmodus4

Ein Klick auf den Papierkorb und das Barcodesymbol verschwindet wieder.

 





„Zurück zum Papier“ – Origamiworkshop für Kinder ab 10

28 10 2014

Im digitalen Zeitalter geht es ja immer weniger um Papier! Oder anders formuliert, es wird immer weniger auf Papier veröffentlicht. Was das Basteln mit Papier angeht, könnte man aber fast den Eindruck haben, dass mit Origami wieder ein Papierhype vor der Tür steht. Und das ist sicherlich dann der Fall, wenn es von richtigen Profis vermittelt wird. Petra Betscher und Inge Wewior sind zwei richtige Profis, die schon in Japan mit Kindern gefaltet haben.

 

"Die Kunst des Papierfaltens" für Kinder ab 10 / Foto: Günter Rehfeld / pixelio

„Die Kunst des Papierfaltens“ für Kinder ab 10 / Foto: Günter Rehfeld / pixelio

 

Am Mittwoch, 5. November führen sie in der Zeit von 15 bis 17 Uhr einen Origamiworkshop für Kinder ab 10 in der Kinderbibliothek durch. Das Motto lautet: „Alles dreht und bewegt sich“.

Der Eintritt ist frei

Anmeldung bitte unter Tel. 05361/282526 oder 282529 oder stadtbibliothek@stadt.wolfsburg.de





„Hexenhut und Monstermaul“ – Halloween für Kinder

27 10 2014

Am Freitag, 31. Oktober laden die Wolfsburger Lesewölfe und die Stadtbibliothek um 18 Uhr zu einer Halloweenveranstaltung in die Kunstecke der Zentralbibliothek im Aaltohaus ein. Auf dem Programm stehen Gruselgeschichten zum Miträtseln und Mitgruseln mit der Fernsehautorin Uschi Flacke. Die Veranstaltung ist geeignet für Kinder ab 8 Jahren.

 

Halloween Foto: pitterpix.de / pixelio

Halloween Foto: pitterpix.de / pixelio

 

Der Eintritt ist frei

Anmeldung bitte unter Tel. 05361/282526 oder 282529 oder stadtbibliothek@stadt.wolfsburg.de





„Wie Du ein Drehbuch schreiben lernst!“

27 10 2014

Am Freitag, 31. Oktober, 9 – 12 Uhr laden die Lesewölfe und die Stadtbibliothek zu einem Drehbuch-Workshop in den Hörsaal 3 des Aalto-Kulturhauses ein.
Die Drehbuchautorin der Fernsehserie „Schloss Einstein“ Uschi Flacke erklärt, wie ein Film entsteht und sensibilisiert Schritt für Schritt für das Medium Film.

 

Beleuchtung für Filmaufnahmen/Dreharbeiten. Foto: NicoLeHe / pixelio

„Bevor es ans Beleuchten der Filmaufnahmen geht, lernt Ihr erstmal, wie man ein Drehbuch schreibt!“ Foto: NicoLeHe / pixelio

 

Die Veranstaltung ist geeignet für Kinder ab 10 Jahren und ist eine Kooperationsveranstaltung der Wolfsburger Lesewölfe und der Stadtbibliothek.

Neben ihrer Arbeit als Drehbuchautorin ist Uschi Flacke auch als Schriftstellerin und Kabarettistin aktiv. Im Anschluss an den Workshop werden in Gruppen kleine Drehbücher entwickelt und im darstellenden Spiel umgesetzt.

Der Eintritt ist frei.





„Serienjunkies mal aufgepaßt jetzt….“

27 10 2014

Von „Breaking Bad“ und „Game of Thrones“ bekommst du nicht genug?

Wir haben noch so einige Serienhighlights in unserem Bestand:

Bisher ist nach „BBHouse of cards“ zweifellos „House of Cards“ eine der beste Serien im Moment. Mit seinem absolut skrupellosen Verhalten und Sprüchen wie „Demokratie ist ein Witz“, manövriert sich Kevin Spacey vom einfachen Abgeordneten bis an die politische Spitze im Weißen Haus.

Dass auch aus Deutschland eine gute Serie kommen kann, beweist der „Tatortreiniger“. Schottis „Arbeit fängt da an, wo sich andere vor Ekel übergeben.“ Bjarne Mädel trifft hier in jeder Folge auf seltsam skurrile Gestalten und macht nebenbei noch sauber.

BB und Sherlock

In der Miniserie „Sherlock“ spielt der überragende Benedict Cumberbatch einen modernen Sherlock Holmes, der mit seiner arroganten Art alle in den Wahnsinn treibt: „Ich bin Soziopath. Kein Psychopath. Schlagen Sie das nach!“

 

Ein Geheimtipp ist die Britisch-Australisch-Neuseeländische Co-Produktion „Top of the Lake“. Diese Miniserie ist nur 6 Folgen lang, aber diese haben es in sich!

Weitere Highlights im  Bestand: Breaking Bad, Game of Thrones, Homeland, How I met your mother, Two and a half man und viele mehr.

Jetzt neu im Bestand: Die mehrfach Emmy-nominierte Miniserie: „True Detektive“. Ich bin gespannt.

CP