TOMMI Kindersoftwarepreis 2013 – Blaue Latzhosen erobern Zweigstelle

7 10 2013

Ungewohnte Geräusche dringen aus der Bibliothek. Zischen, Brüllen, und Musik aus den Charts. Die Pausenglocke ertönt und Kinder stürmen aus ihren Klassenräumen in die Bibliothek. Ermahnungen, laufen sei verboten, kümmern sie nicht sonderlich, denn sie wollen die ersten sein, müssen die ersten sein, sonst bleiben nur die grauen Randplätze, fern von hüpfenden Männchen mit roten oder grünen Mützen und blauen Latzhosen und kämpfenden Monstern.

Was das zu bedeuten hat? Tommi ist wieder da – der deutsche Kindersoftwarepreis hat wiedermal Einzug in die Bibliotheken gehalten!

Kinder an Laptop

Jedes Jahr wählt eine Fachjury aus Pädagogen und Journalisten dreißig Computer- und Videospiele sowie Apps für Kinder zwischen 6 und 13 Jahren aus. 20 Bibliotheken in ganz Deutschland werden mit ensprechender Hard- und Software beliefert und leiten und überwachen die zweiwöchige Testphase. Die Stadtbibliothek Wolfsburg ist schon seit sechs Jahren dabei.
  In der Schul- und Stadtteilbibliothek Westhagen standen auch in diesem Jahr X-Box, Wii U, Wii, Nintendo 3DS, Tablet und Laptops bereit und hielten täglich dem Ansturm von rund 50 Kindern stand – und das waren nur die, die tatsächlich spielen konnten. Meist wurden die Spielenden von einer großen Traube Zuschauer umringt, die leider kein Spiel oder Controller ergattern konnten.
  Zuckerbrot und Peitsche, so empfanden es die Kinder wahrscheinlich, denn für jedes Spiel musste auch ein Bewertungsbogen ausgefüllt werden. „Was war die Handlung des Spiels? Was hat dir gefallen und was nicht? Bitte vergib Punkte für die folgenden Kategorien…“ Manche Kinder bewiesen starkes Durchhaltevermögen in dem Versuch, sich um das Ausfüllen herum zu mogeln. Wohlgemerkt in dem Versuch.
  Für einen sauberen Ablauf sorgten die Mitarbeiterinnen der Zweigstelle sowie Praktikantin Jacqueline Bayer und FSJlerin Anna Schwenzfeger. Spiele mussten ausgegeben, Streitigkeiten geschlichtet und Schreibfaule zum Ausfüllen ermuntert werden. Einige Spiele sind außerdem ausgesprochen komplex und erfordern Kreativität, praktisches Denken und manchmal ein bisschen Betteln um Hilfestellung bei den Betreuerinnen.

Kinder an Wii U

Einen wesentlichen Anteil am Erfolg des Projekts hat natürlich die feste Jury, bestehend aus einer sechsten Klasse des Albert Schweitzer Gymnasiums. Diese dreißig Kinder im Alter von elf bis zwölf Jahren sind dazu verpflichtet sämtliche Spiele zu testen – ja, auch spielen kann eine lästige Pflicht sein, wenn einem das Spiel absolut nicht zusagt.
  Ein paar Stolpersteine wurden uns jedoch in den Weg gelegt, sodass die feste Jury ihrer Pflicht nicht vollständig nachkommen konnte. So gab es vier Spiele, die eine dauerhafte Internetverbindung benötigen oder mit einem Konto bei der Online-Spieleplattform Steam einhergehen. Da es in der Zweigstelle noch kein W-Lan gibt, war sowohl dies als auch das Herunterladen des X-Box-Spiels Castle of Illusion Starring Mickey Mouse nicht durchführbar. Des Weiteren verlangt die App Actionbound vom Spieler, ähnlich wie bei Geocaching, eine Outdoor-Aktivität, die wohl für jede Bibliothek aus Sicherheitsgründen nicht praktikabel ist.
  Trotzdem liefert die Jury fleißig Testbögen ab, deren Auswertung schnell erfolgen wird, sodass am 11. Oktober die Preisverleihung auf der Frankfurter Buchmesse stattfinden kann.

Alles in allem kann Tommi als ein erfolgreiches Projekt bezeichnet werden, das Kindern nicht nur Spielspaß bietet, sondern auch ihre Medienkompetenz, Team- und Kritikfähigkeit fördert, und außerdem für Eltern eine Möglichkeit darstellt, Einblicke in den Spieledschungel zu bekommen und pädagogisch wertvolle Spiele leicht zu erkennen. Nicht zuletzt kann auch die Bibliothek mit diesem Projekt beweisen, dass in ihr mehr steckt als ein preiswerter Bücherlieferant.


Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: