Spielenachmittag für Kinder in Fallersleben

29 02 2012

Am Mittwoch, 7. März in der Zeit von 15 bis 17 Uhr veranstaltet die Stadtteilbibliothek Fallersleben (Hofekamp 10, Tel. 05362-62003) einen Spielenachmittag für Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren.

Um Anmeldung wird unter der o.g. Telefonnummer gebeten.

Neue Spiele in Fallersleben für 6 bis 12jährige

Neue Spiele in Fallersleben für 6 bis 12jährige





Medientipp der Woche: Julia Franck „Rücken an Rücken“

29 02 2012

Die klare Sprache der Autorin der „Mittagsfrau“schildert Situationen ohne gefühlsmäßige Wertung, erzeugt aber durch ihre Unglaublichkeit bei mir eine Intensität der eigenen Stellungnahme.

Julia Franck: "Die Mittagsfrau"

Julia Franck: "Die Mittagsfrau"

Die Nachkriegsgeschichte der in der DDR heranwachsenden Geschwister Ella und Thomas ist von den frühen Idealen des Sozialismus geprägt. Ihre Mutter ist von der Bourgeoisie geprägt, verkörpert aber die Ideale des Sozialismus. Das Ringen der Kinder um Freiheit und Selbstbestimmung ist durch den dominanten Einfluss der Mutter in dieser Gesellschaft zum Scheitern verurteilt. Für mich ist Sprache und Inhalt gleichermaßen fesselnd.

Katalog der Stadtbibliothek Wolfsburg

Petra Buntzoll

 





Neue Veranstaltungsbroschüre für März / April 2012

28 02 2012

Die neue Veranstaltungsbroschüre März / April 2012  ist auf der Website der Bibliothek und auch hier im Biblioblog ab heute verfügbar.

Es sind wieder ganz unterschiedliche und bunte Angebote wie Spiele- und Bastelnachmittage, ein Manga-Malwettbewerb, die Gaming-Roadshow durch die Bibliotheksfilialen mit unseren Konsolenspielen u.a. (Detmerode: 6. März, Hansaplatz: 8., 9., 12. März, Stadtteilbibliothek Fallersleben: 13., 14., 15. März) , das Wolfsburger Poetry Slam am Sa., 17. März (rechtzeitig Karten besorgen, bevor es ausverkauft ist!) und das traditionelle Offene Singen in der Musikbibliothek am Mi., 21.März.

Veranstaltungsbroschüre für März / April 2012

Veranstaltungsbroschüre für März / April 2012

Zum zweiten Mal veranstalten wir auch wieder ein Smartphone-Treff am Di., 20. März in der Kunstecke der Zentralbibliothek im Aaltohaus. Ein weiterer Höhepunkt (weil immer interessante tschechische Autoren) dann die Lesung mit Radka Denemarková aus Prag am „Osterdienstag“, 10. April (Kooperation von Prag Live und Stadtbibliothek)





Großes Interesse an E-Books und E-Readern bei der zweiten E-Book-Sprechstunde

27 02 2012

Rund ein Dutzend sehr interessierter Frauen und Männer trafen sich am vergangenen Donnerstag zwischen 16 und 18 Uhr in der Zentralbibliothek im Aaltohaus, um sich mit Bibliothekar Hans-Josef Menzel intensiv über verschiedene E-Reader und deren „Aufnahmefähigkeit“ für e-Books und andere digitale Medien auszutauschen. Wie funktioniert das Downloaden von e-Medien auf die digitalen Lesegeräte, welcher e-Reader ermöglicht das direkte Herunterladen aus den Stores ohne Umweg über den PC, welche digitalen Dokumente kann ich gar nicht auf den E-Reader laden und warum sind denn Dokumente in der virtuellen Bibliothek nicht unbegrenzt verfügbar, also überhaupt ausgeliehen? Dass die Stadtbibliothek nur gekaufte Lizenzen des Fachdienstleisters www.ekz.de/www.divibib.com ausleihen kann,  wird sehr wohl verstanden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer probierten Bibliotheks-Lesegeräte aus, hatten konkrete Fragen zum Mediendownload auf ihre mitgebrachten Reader, informierten sich aus bereitliegenden E-Reader-Zusammenstellungen im Börsenblatt des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels („Das Who´s who der Lesegeräte“ in: Börsenblatt, 45, 2011) http://www.boersenblatt.net/media/747/Reader.687503.pdf .

E-Book-Reader-Sprechstunde

E-Book-Reader-Sprechstunde

In der Sprechstunde wurde auch das Medienangebot der Stadtbibliothek e-Ausleihe www.onleihe.de/wolfsburg, die Leihfristen der e-Medien, deren „vorzeitige“ Abgabe oder „unbegrenzte“ Verfügbarkeit thematisiert bzw.  das Angebot  anderer Bookstores lebhaft diskutiert.  Engagierte Eltern wünschen sich für die Medienerziehung ihrer Kinder u.a.  auch gute Angebote für Grundschulkinder. Eltern und Oberstufenschüler erfuhren wie man ganz bequem von zuhause aus rund um die Uhr FAZ, Die Zeit, Spiegel, Wirtschaftswoche u.a. als registrierte Bibliothekskunden mit Bibliocard und Password nutzen kann. Darüber hinaus bietet „Schule & Lernen“ für Deutsch u.a. Fächer schnelle Hausaufgabenhilfe per Mausklick, für junge Leute bis 20 Jahren völlig kostenlos (Bibliocard erforderlich).  Hans-Josef Menzel und Annette Rugen interessieren sich natürlich für alle weiteren Nutzerfragen rund um e-Medien und deren Nutzung auf mobilen Endgeräten.  Werden neue E-Book-Sprechstunden in der Zentralbibliothek gewünscht?

Hans-Josef Menzel und Annette Rugen,

stadtbibliothek@stadt.wolfsburg.de

Tel. 05361-28-2524





Gaming Roadshow trifft voll ins Schwarze

27 02 2012

Gefühlt – Hunderte von Kindern und Jugendlichen stürmten am Freitagmorgen die Schulbibliothek in Fallersleben. In den großen und kleinen Schulpausen scharten sich unerwartet viele Schüler um die Spielekonsolen und blieben meist bis zum letzten Klingeln. Trotz der verhältnismäßig wenig Konsolen für so viele Schüler, drei an der Zahl (Wii, Playstation 2, XBox Kinect) und der drei Nintendo DS, arrangierten sie sich vorbildlich, sodass jeder der wollte sich einmal mit Daumenakrobatik an den Controllern austoben konnte.

Weiter geht’s in der Stadtteilbibliothek Detmerode am Di.,  6. März (ab 14  bis 18 Uhr).

js





Schüler-AG Bibliothek in Fallersleben

27 02 2012
Schulbibliothek Fallersleben

Schulbibliothek Fallersleben

Die Schüler-AG „Schulbibliothek“ des Gymnasium Fallersleben ist weiter gut dabei: Beim letzten Treffen gab es eine Einführung in die Geheimnisse des Bibliothekskontos. Mithilfe des eigenen Passwortes, dass viele Leser noch garnicht kennen, kann man selbst die Leihfrist der entliehenen Medien verlängern und vorbestellen.
Auch eine Übersicht, was man eigentlich alles entliehen hat, ist ziemlich hilfreich, damit man nicht vergißt, wieder alles zurück zur Bibliothek zu bringen.
Hier der Link zum Katalog: www.wolfsburg.de/stadtbibliothek/katalog.
Die Lieblingsbeschäftigung der AG ist allerdings einfach: LESEN! Im stressigen Schüleralltag hat man dazu nicht immer Zeit. Ganztagsschule, Hausaufgaben – da ist es wirklich schön, einmal einfach nur schmökern zu dürfen. Und ganz nebenbei findet man auch Lernhilfen für Tests…





Montag, 27. Februar: Bibliotheken im Alvar Aalto Kulturhaus wieder telefonisch erreichbar

25 02 2012

Die Bibliotheken im Aaltohaus sind nach dem Telefonausfall am Samstag heute am Montag, 27.2. wieder telefonisch erreichbar.