Rätselraten in der HNG-Bibliothek

6 12 2016

adventsraetselEinen Adventskalender in Form von kniffligen Rätseln können die Schüler der Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule (IGS) täglich in der Bibliothek öffnen. Zu Beginn der 1. großen Pause gibt es ein neues Rätsel zu knacken.

Wer weiß die Lösung zum heutigen Rätsel? Die Jungen auf dem Bild hatten es im Laufe der Pause geknackt und erhielten als Belohnung ein Fußballbild mit Mini-Schokonikolaus.

Das Rätsel: Drei feine Damen treffen sich zum Adventskaffee: Frau Rot, Frau Weiß und Frau Grün. Eine der Damen stellt fest: „Das ist aber merkwürdig, eine von uns trägt eine rote, eine andere eine weiße und die dritte eine grüne Bluse“. „Das ist wirklich erstaunlich“, meint die Dame mit der roten Bluse, „denn keine trägt die Bluse, welche ihrem Namen entspricht“. „Das stimmt“, ergänzt Frau Weiß.
Welche Dame trägt welche Bluse ?

S. Schwieger





Märchenerzählerin in der HNG-Bibliothek

6 12 2016

Märchenerzählerin Frau Molder-BeetzKamishibaiAlle Klassen des 5. Jahrgangs lauschten gebannt der Märchenerzählerin Frau Molder-Beetz in stimmungsvoller Atmosphäre in der Bibliothek der Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule (IGS). Sie erzählt schon seit vielen Jahren Märchen. Mit wechselnden Stimmen, Versen und Kamishibai-Erzähltheater beschwört sie Bilder über die Märchen in den Köpfen herauf. Dies macht ihr Erzählen zu etwas ganz besonderem.

Sie erzählte von den Heinzelmännchen beim Schuster, dem kleinen „Daumesdick“, das Sterntaler-Märchen, von den Trollen, denen das Bier ausgegangen war, der gehaltvollen „Steinsuppe“ und viele andere unbekannte, bekannte, lustige und ernste Märchen aus aller Welt. Die Märchensprache wirft natürlich auch Fragen auf, z.B. wie lang sind „sieben Ellen“?- die aber beantwortet wurden. Am besten gefiel den Kindern, dass die Märchenfiguren ihre Abenteuer alleine bewältigen konnten und es immer ein „Happy End “ gab.

S. Schwieger





Olchi-Rallye in der Bibliothek

5 12 2016

Auch wenn das schon zwei Wochen her ist, dass wir unsere Rallye hatten, möchten wir auf diesem Wege Euch trotzdem noch einen kleinen Rückblick zu der Veranstaltung geben und Euch erzählen, wie es überhaupt zu der Rallye kam.

Angefangen hat alles mit einem Gewinnspiel vom Oetinger-Verlag, bei dem es eine Rallye, ausgestattet mit Plakaten, Flyern, Buchgeschenken uvm., zu gewinnen gab. Auf gut Glück haben wir uns als Zweigstelle an dem Gewinnspiel beteiligt. Und natürlich groß war die Freude unsererseits als nur eine Woche später das Paket ankam. Wir haben gewonnen!!!

Nach einer kurzen Planung konnte die Veranstaltung endlich stattfinden. Die war dann natürlich auch innerhalb kürzester Zeit ausgebucht.

Los ging es mit einer interaktiven Boardstory von Onilo „Die Olchis aus Schmuddelfing.“ Hier wurden nochmal die Eigenarten der Olchis vorgestellt, damit auch jeder für die anschließende Schnitzeljagd und die Rätsel gewappnet ist.

bilderbuchkino

Die Schnitzeljagd führte dann durch das ganze Gebäude, wobei selbst der Keller nicht verschont wurde. Jede Station beinhaltete ein Rätsel, das erst gelöst werden musste, um den Hinweis für die nächste Station zu erhalten. Auch olchigen Aufgaben gehörten dazu. So musste z.B. innerhalb kürzester Zeit ein Müllkleid gebastelt werden. Es wurde die Kraft der Olchikinder getestet und die Fantasie der Kinder für ein olchiges Menü war auch gefragt.

Nach einer lustigen Schnitzeljagd, bei der wir alle auf jeden Fall viel Spaß hatten, wurde das Rätsel endlich gelöst und der Schatz gefunden:

Zunächst gab es die Olchi-Bücher, die mit lustigen Geräuschen der Ausleihrenner an diesem Tag waren. Und dann bekam jedes Kind ein Olchi-Hausaufgabenheft und ein Diplom, das jedes Kind von nun an als Oberolchi auszeichnet.

diplome

Und wer nicht genug von den Olchis bekommen kann, für den hat die Bibliothek auch viele Bücher und Hörspiel-CDs im Bestand. Also einfach mal vorbeikommen und stöbern. Es lohnt sich!





E-Book-Reader: Der neue Tolino im Test

5 12 2016

Diese Weihnachten sind bestimmt auch wieder Lesegeräte, e-Book-Reader, als Geschenk gefragt. Aktuell getestet wird der neue Tolino Vision 4 HD in der Fachzeitschrift c`t, 25, 2016, S. 54″ .

„Warmweiße LEDs sollen das Lesen auf dem Tolino vision 4 HD angenehmer machen und Nutzer des E-Book-Readers besser einschlafen lassen“, schreibt Alexander Spier in der Computerfachzeitschrift. Welches verbesserte „Innenleben“ den äußerlich von seinen Vorgängern kaum zu unterscheidenden Reader noch alles aufwertet und abhebt, lesen Sie am besten selbst nach.

c`t befindet sich in der Auslage des Zeitungs- und Zeitschriftenlesesaals der Zentralbibliothek im Aaltohaus. Das angegebene Heft lesen Sie vor Ort, ist auch reservierbar und später 2 Wochen zu entleihen.

Mit dem neuen Tolino können Sie sowohl e-Books aus Online-Shops der Tolino-Allianz kaufen als auch elektronische Bücher aus der Onleihe der Stadtbibliothek mit gültigem Bibliotheksausweis (Ausweisnummer und Passwort) herunterladen.

Wer den größeren Vergleich zwischen Kindle-Lesegeräten und den Tolino-Readern für seine Kauf-Entscheidung heranziehen möchte, der findet in der Computerbild vom 15.11.2016 (nicht in der Bibliothek vorhanden) einen entsprechenden Vergleichstest. Der Kindle ist bis auf Kindle Fire nicht kompatibel mit der Onleihe.

Bei Stiftung Warentest gibt es derzeit keine neuen Reader-Tests.

Wenn Sie Fragen zum Herunterladen von e-Books & Co. aus der Stadtbibliothek auf Ihre mobilen Lesegeräte von e-Book-Reader-Onleihe bis zu den Onleihe-Apps für Smartphone und Tablet ( iOS und Android) haben, so nutzen Sie auch die „HILFE“-Anleitungen auf der Website  sowie Filme aus der Onleihe-Akademie.

Gern unterstützen wir Sie bei Ihren Fragen auch in der Ersten Hilfe Onleihe, jeweils dienstags, 17-18 Uhr, nach Terminvereinbarung, Tel. 05361  28-2546. Nächste Termine sind 6.12.16 und 20.12.16 in der Zentralbibliothek im Aaltohaus.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim mobilen Lesen!

Annette Rugen





Die nächste Woche im Überblick

2 12 2016

Montag, 05. Dezember, 16.30 Uhr

Zauberhaftes Wintermärchen

Kalt erwischt

Alle Tiere im Wald freuen sich auf den Winter. Aber falsch gedacht. Dieses Jahr fällt der Winter aus! Und was macht man denn nun mit den ganzen Wintersachen? Ist doch klar! Verkaufen! Aber dann geschieht doch etwas ganz Unerwartetes…

Freut Euch auf eine lustige Wintergeschichte und auf eine kleine Überraschung im Anschluss.

Für Kinder ab 3 Jahren.

Anmeldungen bitte unter: 05362/62003 oder stadtbibliothek@stadt.wolfsburg.de

(Stadtteilbibliothek Fallersleben, Hofekamp 10, Tel.05362/ 62003)

 

kalt-erwischt

Copyright Verlagsgruppe Oetinger/ Anja Fröhlich/ Gergely Kiss

 

Dienstag, 06. Dezember, 16.00 bis 18.00 Uhr

Erste Hilfe Onleihe

Mit praktischer Hilfe können Medien der Onleihe auf Ihren eReader, bzw. auf ein Smartphone, Tablet, Notebook heruntergeladen werden.

Die Onleihe auf dem Tablet

Die Onleihe auf dem Tablet

Melden Sie sich dazu einfach an unter Tel. 05361-28-2546 an.

Die nächste Termin im Dezember: 20. Dezember.

(Zentralbibliothek im Alvar-Aalto Kulturhaus, Porschestraße 51, Tel. 05361-28-2546)

 

Mittwoch, 07. Dezember, 15.00 Uhr

Erzählcafé „Winter“

Erzählcafe

In gemütlicher Runde tauschen wir Erlebnisse mit der Winterzeit, auch in der Kindheit und Jugend, aus.

(Zentralbibliothek im Alvar-Aalto Kulturhaus, Porschestraße 51, Tel. 05361-28-2546)

 

Mittwoch, 07. Dezember, 16.15 bis 17.15 Uhr

Kamishibai-Theater

Advent & Weihnachten feiern mit Emma und Paul

kamishibai

Illustrationen: Antje Bohnstedt

Für Kinder ab 3 Jahren.

In Kooperation mit dem Kinder-und Familienzentrum Vorsfelde.

(Stadtteilbibliothek Vorsfelde, Lange Straße 21, Tel.05363/ 71129)

 

Mittwoch, 07. Dezember, 16.00 bis 18.00 Uhr

Literatur in Detmerode, 61. Lesung

Lesung mit Frau Nitropisch

»Rose, oh reiner Widerspruch, Lust,

Niemandes Schlaf zu sein unter soviel Lidern.«

Halina Nitropisch ist Literaturwissenschaftlerin und seit 1993 als freie Autorin und Lyrik-Übersetzerin tätig: 2010 bekam sie ein Übersetzerstipendium beim Literarischen Colloquium Berlin (LCB).

Sie liest aus ihrem Buch:

„Der reine Widerspruch der Rose … Betrachtungen über die poetische Vernunft am Beispiel des Grabspruchs von Rainer Rilkes Verse“,

die auf testamentarische Verfügung des Dichters als Grabinschrift in seinen Grabstein gemeißelt wurden. Sie faszinieren und bleiben rätselhaft, obwohl in den vergangenen Jahrzehnten viel darüber geschrieben wurde.

Die Autorin Halina Nitropisch schildert anhand minutiöser Befragung der Form des Gedichts ihre Betrachtung über den Sinn von Rilkes Gedichts.

Das Buch der Autorin, erscheint Ende 2016 im Bernstein Verlag, Bonn.

Eintritt: 2 €

Veranstalter: VHS und Stadtbibliothek Wolfsburg

(Stadtteilbibliothek Detmerode, Detmeroder Markt 4,Tel. 05361/ 87819

 

Donnerstag, 08.Dezember, 17.00-19.00 Uhr

Smartphoneschule

„Wie lade ich eine App herunter und installiere diese? Wie richte ich mein Smartphone ein und kann es nutzen?“

Diese und andere Fragen sollen bei der nächsten Smartphoneschule am Donnerstag, 08. Dezember von 17,.00 bis 19.00 Uhr im Schiller 40 (Schillerstr. 40) ausführlich beantwortet werden.

Smartphoneschule im September

Eine Impression der Smartphoneschule

Das Kooperationsprojekt von dem Medienzentrum, Schiller40/Coworking Space und Stadtbibliothek findet jeweils am zweiten Donnerstag im Monat in der Schillerstraße 40 statt.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, bei Fragen melden Sie sich unter Tel. 05361 / 28 28 57.

(Schiller 40/ CoWorking Space, Schillerstr. 40, Tel. 05361/ 8902952)

Pauline Kölsche





Romanvorstellung in Detmerode

2 12 2016

Zu einer zweiten Romanvorstellung in diesem Jahr hatte das Team der Stadtteilbibliothek Detmerode am Mittwochnachmittag eingeladen. Bei Kaffee, Tee und Keksen wurden in gemütlicher Runde insgesamt zehn neue Romane vorgestellt.

Zwischendurch wurde angeregt über die Bücher diskutiert. Anschließend konnten alle neuen 35 Romane sofort ausgeliehen werden, wovon reger Gebrauch gemacht wurde.

Renée Pieper





Medientipp zur Schachweltmeisterschaft 2016

1 12 2016

Magnus Carlsen hat zum 3. Mal den Weltmeistertitel im Schach errungen. An seinem 26. Geburtstag besiegte der beliebte und ganz nebenbei als Model beschäftigte Norweger am 30. November nach spannendem Duell seinen gleichaltrigen Herausforderer Sergej Karjakin aus Russland . Dieser hat nicht nur in Russland ebenfalls zahlreiche Fans, somit fieberte einmal wieder alle Welt mit. Carlsen, der als „Popstar des Schach“ bezeichnet wird, ist übrigens auch schon zweimal in Entenhausen und bei den Simpsons aufgetaucht…Wer dies findet, möge es hier posten!

Die Bibliothek hat für alle Schachfans, natürlich neben zahlreichen Schachbüchern,  den passenden Spielfilm über das ganz besondere Weltmeistermatch der Schachgeschichte:

Das Weltmeisterturnier Bobby Fischer (USA) gegen Boris Spasski (UDSSR) 1972 auf Island, das als das „Match des Jahrhunderts“ in die Geschichte einging, wegen der Genialität der Kontrahenten, wegen des exzentrischen Auftretens des psychisch erkrankten Bobby Fischer und last but not least, weil es zur Zeit des „kalten Krieges“ einen willkommenen Nebenschauplatz darstellte.

Eine kleine Auswahl der vielen Romane zum königlichen Spiel:

S. Schwieger